ChangeX über Marketeasing: Don't bullshit me
Wie Fans Produkte erfolgreich machen

Kann man Gerüchte stoppen?

Möglicherweise nicht. Selbst wenn man den Urheber findet, wer hindert die Überträger dieser Gerüchte daran sie dennoch weiter zu verbreiten? Was kann es bringen, wenn Gerüchte, die im Medium "persönliches Gespräch" ausgetauscht werden mit einer Richtigstellung in einem Massenmedium bekämpft werden sollen?

In der kleinen Schwarwaldgemeinde St.Georgen schiebt man jetzt einer Inhaberin eines Teeladens Morde und Hexerei unter. Sie soll drei Mitglieder der Familie ihres Mannes vergiftet haben: mit Tee.

Angreifbar durch Gerüchte ist jedes Unternehmen. Aber wie wehrt man sich dagegen?

Mehr über die Geschichte beim Südkurier.

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.