Blogosphäre - Artenvielfalt erwünscht
Autoren und ihre Best Practice Beispiele

Werner Deck kämpft weiter gegen Layer Werbung

Der erfolgreiche Karlsruher Unternehmer Werner Deck, Inhaber eines Malergeschäfts mit mehrfach ausgezeichntem Marketingkonzept, sowie Gründer und Anbieter des Franchisesystems "OptiMaler" kämpft weiter gegen nervige Layerwerbung. Diesmal geht es gegen die German Wings:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Werbung bei www.bild.t-online.de empfinde ich mehr als ätzend und als eine ganz besondere Zumutung.

Die Werbung überdeckt ständig Artikel, die nicht mehr ganz gelesen werden können. Trotz Wegklicken erscheint die Werbung immer wieder. Diese - in meinen Augen - unmögliche Art der Werbung ärgert mich ungemein und wird von mir als Werbeterror empfunden! Ich MUSS zwanghaft etwas ansehen, was ich nicht will, das mich stört und immens ärgert. Ich muss Ihre Werbung aktiv wegklicken und werde kurz darauf aufs Neue damit belästigt. Unglaublich zu  glauben , das sei Werbung :-((

Das ist in etwa so, als würde mir beim Zeitungslesen ständig jemand seine Werbung vor die Nase halten und mich daran hindern, den Zeitungstext unbehelligt zu lesen und sich gleichzeitig einbilden, mich durch eine derartige Belästigung als Kunde zu gewinnen. Wer will denn so behandelt werden? Ich jedenfalls nicht.

Sie liefern mir mit Ihrer ärgerlichen Werbung jede Menge Gründe, NIEMALS  mit germanwings zu fliegen!  Wenn Sie wollen, dürfen Sie mir gerne antworten.

Mit farbenfrohen und Grüßen aus Eggenstein-Leopoldshafen, Ihr
Opti-Maler-Partner, Werner Deck"

Für die kostenlose Nachhilfe sollte German Wings eigentlich dankbar sein. Bin gespannt, welch aufschlussreiche Antwort ihn dort erwartet. Die war ja auch nicht schlecht.

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.