Amazon Advantage: der Angriff auf Libri & Co?
Erfreuliche Außenwerbung

Unerwünschte Werbung

Unerwnschte_werbung_3 Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat eine Umfrage "Unerwünschte Werbung" in einer Presseerklärung bemerkenswerter (aber nicht unerwarteter) Grafiken zusammengefasst. Aus dem Einleitungstext: "Telefon-, Fax- und Email-Werbung bei Privatpersonen ist in Deutschland verboten, wenn keine Einverständniserklärung der Umworbenen vorliegt. Dennoch ist sie alltäglich. Viele Menschen empfinden es als Belästigung oder Unverschämtheit, wenn sie in ihrer Privatsphäre damit konfrontiert werden – so das Ergebnis einer gemeinsamen Umfrage der Verbraucherzentralen Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland von Mai bis Mitte Juli 2006. 3500 Verbraucherinnen und Verbraucher haben daran teilgenommen."

Gefunden im Aktiv gegen Spam Blog. Einem von Rechtsanwalt Carsten R. Hoenig, Fachanwalt für Strafrecht, Kanzlei Hoenig Berlin initiierten "Blawg".

Kommentare

Helmut

Endlich mal schwarz auf weiss. Wenn auch ein sehr schöner Fehler vorliegt: Seite 3, letzte Grafik "Forderungen" - "Härtere Strafen für die Verbraucher"; ich glaube, das hätten einige Call Center-Betreiber wirklich gerne ;-)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.