Kultmarke Puma - im Kundendialog ganz schwach
Blog Rätselspiel von TeNo

Etwas Neues von der Bahn

Die Bahn hat entdeckt, wie man mithilfe des Marketing systematisch Kunden verärgern kann.

Da gibt es jetzt die neuen Herbstangebote. Zum Beispiel das Herbst-Spezial: Bahnfahren in ganz Deutschland ab 29,-- Euro.
Allerdings mit einem Zusatz. Wer an den Bahnschalter geht und dort das Ticket kaufen will, muss 10,-- Euro für die Beratung extra zahlen. 30% mehr!

Aber zu Ende gedacht hat die Bahn das nicht.

Denn man kann sich stundenlang beraten lassen und dann vom Internet aus zuhause buchen. Nur um die 10,-- Euro zu sparen.
Wenn man das nicht kann, weil man z.B. keinen Internetzugang hat und sich damit nicht auskennt, kann man sich am Schalter wenigstens ärgern, dass man mehr bezahlen muss. (Die Kunden, die eure treuesten sind, die älteren Fahrgäste wird das am ärgsten treffen.)

Wenn ihr also Kunde die Euer Verkaufspersonal persönlich aufsuchen mit einem Zuschlag von 10 Euro bestraft, kann das eigentlich nur heissen - ihr wollt am liebsten niemand mehr an Eurem Schalter sehen.

Von der großartigen Chance, einen Kunden im persönlichen Gespräch zu begeistern, habt ihr Bahn-Ober-Strategen auch noch nix gehört, oder?

Kommentare

Pepino

Und ich komme spontan auf die Idee, daß man da eine Art Beratungs-Flashmob in ganz D veranstaltet... ;-)

Ingmar

Naja, also ganz so drastisch würde ich das jetzt nicht sehen - wenn man sieht, wie lang die Schlangen an den Schaltern sind, tut da schon ein wenig Entlastung Not - und diese Entlastung kann man doch gut als Incentive fürs Online Buchen an die Kunden weiter geben, oder?

lorelei

die bahn wäre nicht das erste unternehmen, das kundenservice "vertechnisiert".
wie soll man denn das alles noch stemmen, in zeiten des personal-abbaus, dem sieg der technik über den mitarbeiter aus fleisch und blut?
ich nehme an, dass dieser neue "service" ein gewolltes schubsen richtung technisierter und nicht mehr ganz neuer geschäftsmodelle ist.
ob die bahn eine wahl hat?
ob die technik es stemmen werden kann?
ob die "bestraften" kunden die bahn in den ruin treiben werden?

es bleibt abzuwarten...

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.