wunderLOOP: Datenschnüffeln in Echtzeit
Wie man mit User Generated Content das große Geld macht

Paid Content hat keine Zukunft

"Informationen, sogar Wissen - das sind Commodities und im Web fast beliebig verfügbar
...Die zunehmende Vertikalisierung und Lokalisierung von Suchmaschinen erhöht die Verfügbarkeit kostenloser Inhalte demnach nochmals...
Das so genannte Paid Content Business, also der kostenpflichtige elektronische Handel mit digitalen Inhalten, hat für die meisten Verlage keine Zukunft...
Ihre redaktionell erstellten Inhalte werden Verlage im Digital-Geschäft nur als "Schmiermittel" für Traffic und Werbeerlöse einsetzen können"

Das sind ein paar Inhalte einer Studie "Grid Media - Überlebensstrategien für Publisher im digitalen Zeitalter") des Frankfurter Media-Consulting-Unternehmens Timelabs. Die Studie wird Anfang März 2007 erscheinen und ist dann unter www.timelabs.de zu erwerben.

Gegenstimmen?

Quelle: Pressemitteilung Timelabs

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.