Viralmarketing ohne Schnörkel aber mit Erfolg
Was läuft hier schief?

Wieso das Schlämmerblog keine TV-Unterhaltung ist

...wie gesagt, mit Verständnis von Blogs im eigentlichen Sinne hat das alles nichts zu tun. Stattdessen bleibt festzuhalten: Das ist TV-Unterhaltung im Netz.

Schreibt Martin heute zum Horst Schlämmer Blog. Danke Martin, prima Vorlage ;-)

Wer bestimmt denn, was das richtige Verständnis von Blogs ist? Wozu Blogs "im eigentlichen Sinne" dienen?
Niemand! Blogs sind Werkzeuge, mit denen man anstellen kann, was man will. Und es ist piepegal, ob das, was man tut, irgendeiner Definition entspricht. (Ganz besonders wenig kratzen wird die Krittelei die Macher, die sich über die riesige Aufmerksamkeit im Netz freuen: über 1,15 Million Zuseher bislang.)

Im Übrigen: Horst Schlämmer ist Marketeasing pur. Pure Anziehungskraft. Sog statt Druck. Ein himmelweiter Unterschied zur TV-Unterbrecherwerbung. Die Zuschauer hat Schlämmer/VW durch Anziehungskraft gewonnen und nicht durch eine nervige Spielfilmunterbrechung.

So und jetzt muss auch noch mal was zu den Kommentaren im Schlämmerblog gesagt werden. Lest sie mal durch. Ich finde es köstlich zu sehen wie die Leute auf das Spiel einsteigen, indem sie den Schlämmer-Jargon imitieren. Und welchen Spaß sie offenbar dabei haben, so zu tun, als gäbe es den Horst und seine Praktikantin wirklich. Im TV gibts nur Zuschauer - im Schlämmerblog sind die Zuschauer Mitspieler.


Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.