Umsatzbringer: Akzeptieren Sie türkische Lira
Eine Nachricht für die mitlesenden Autoren

Traumstart für mymuesli.de

Gerade mal 7 Tage ist die Firma Mymuesli.de alt und hat offenbar einen Traumstart hingelegt.
Die Blogosphäre hat das Unternehmen jedenfalls herzlich aufgenommen und fleissig verlinkt.

Mymuesli? Was bieten die an? "Bei mymuesli.de kann sich jeder seine indivdiuelle Müsli-Mischung selbst zusammenstellen: Dabei kann man aus etwa 70 Zutaten auswählen, darunter Gojibeeren, Macadamia-Nüsse oder Gummibärchen. Alle Zutaten stammen aus biologischem Anbau oder aus biologischem Wildwuchs. Insgesamt sind damit 566 Billiarden verschiedene Müsli-Variationen (bei 75 Zutaten) möglich" - sagt der Pressetext von mymuesli.de

Clever. Das Produktangebot ist damit also unendlich. Und warum? Weil es der Kunde selber macht.

Die Macher von mymuesli.de setzen auch auf Mundpropaganda. Und das hilft dabei: Man kann seinem Müsli einen eigenen Namen geben. Jedes bestellte Müsli erhält eine mix-ID, die wird auch mit auf das Etikett gedruckt. Damit ist es möglich einen Mix immer wieder nachzubestellen. Außerdem kann man Mixe weiterempfehlen oder ins Blog einbinden.

Respekt für die tolle Geschäftsidee und den sauber konzipierten Start. Das machten andere in der letzten Woche ungleich schlechter: der Shoppero-Schocker. Was wäre noch besser? Wenn man den Mix auch weiterverkaufen könnte. Also mymuesli.de mit dem Konzept von Spreadshirt kreuzen.
Hmm ob ich mir gleich einen individuellen Rallymix bestelle?

Kommentare

Anicatha

Deine Idee MyMuesli mit dem Konzept von Spreadshirt zu kreuzen finde ich total klasse. Hoffentlich lesen die Jungs von MyMuesli in deinem Blog. Ansonsten müßte man denen das mal vorschlagen.
Bestellt habe ich bei denen bereits mein Muesli, bin gespannt wann es kommt und wie es schmeckt.

Kai

Klasse Idee! Koennte im Prinzip die Muesli-Variante von Books on Demand werden, sollte man die eigene Mischung weitervermarkten und daran auch ein wenig verdienen koennen. Jeder koennte dadurch zum Muesli-Unternehmer werden, ohne auch nur einen Cent investieren zu muessen. Gewinnen wuerden dabei alle: Die Muesli-Esser durch eine ungeheure Produktvielfalt, die Muesli-Kleinunternehmer, da jede verkaufte Packung Gewinn bringen wuerde und MyMuesli sowieso, da die Umsaetze ohne eigenen Marketingaufwand gewaltig gesteigert werden wuerden. Genial! Bern, du solltest unbedingt Kontakt mit MyMuesli aufnehmen und deine Idee darlegen!

Bernd Röthlingshöfer

Eigentlich müsste Mymuesli.de Kontakt mit mit aufnehmen. Das meine ich jetzt nicht arrogant. Aber amerikanische Start-ups reagieren sofort (!) auf jedes Blogposting, das über sie erscheint - sogar auf fremdsprachige Postings.

Kai

Da hast du vollkommen Recht. Und nicht nur die Start-ups lesen Blogs: Die Firma, bei der ich hier in den USA arbeite, ist seit Jahren im Bereich Blog Monitoring fuer namhafte Unternehmen taetig. Die nehmen das sehr ernst, was ueber sie im Internet (Blogs, Foren, YouTube, Wikipedia usw.) gesagt wird. Je schneller relevante, vor allem falsche und negative Informationen gefunden werden, desto besser.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.