Hilfe, Guy liest mit
Google will neues Wikipedia aufziehen

Bereits 10 Tage ohne Antwort von Machalke

Wir erinnern uns: Vor 10 Tagen schrieb ich meine E-Mail an Polstermöbelhersteller Machalke mit der Frage, wo ich ein bestimmtes Modell ansehen und probesitzen könnte.
Am 11.12. kontaktierte ich dann den Geschäftsführer ebenfalls per E-Mail - er hat einen XING-Account. Bis heute auch von ihm keine Antwort

Wie schwer es einem die Marke Machalke doch macht, eines ihrer Modelle zu kaufen. Oder ein hartnäckiger Fall von Digitalautismus? 
Digitalautismus: die Unfähigkeit mittels digitaler Medien mit anderen in Kontakt zu treten und in der Folge Kommunikationshandlungen aufzunehmen. Betroffene tarnen ihre Krankheit jedoch durch Anlage von Websites, Xing-Profilen und Blogs, um digitale Kommunikationskompetenz vorzutäuschen. Heilungschancen: Gut bis sehr gut. Bei Einsicht in das Krankheitsbild und Einsetzen therapeutischer Maßnahmen bilden sich die Symptome in der Regel schnell zurück.

Kommentare

Zamyat M. Klein

Zum Trost:
ich habe einmal ca.7 Telefonate geführt + diverse Mails verschickt, um rauszufinden, wo ich einen Schreibtischstuhl kaufen kann, der bei Stiftung Warentest gut bewertet war. Das ging von Düren nach Dresden bis hin in die Schweiz und landete in der Bruder Klaus Siedlung in Köln-Mülheim (wo ich aufgewachsen bin!) - dort fand ich eine Hinterhof-Klitsche, die den Stuhl verkauften! Das war eine göttliche Odyssee. Zum Glück schien die Sonne und ich war gut gelaunt, sonst wäre ich verzweifelt.

Mir wurde bei den ersten Adressen NUR probesitzen angeboten, aber kein Verkauf. Sie Ärmster kommen ja nicht einmal zum Probesitzen! :-)

Schöne Grüße
Zamyat M. Klein

Klaus

"Digitalautismus", vortreffliche Diagnose. Noch (weit) verbreitet....

Wolff Horbach

Ich nehme mal an, hier handelt es sich um einen besonders schweren Fall von Cyber-Phobie.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.