Heute letzter Tag für den Download von "Wer macht eigentlich... Werbung für kleine Budgets?"
20.000 Menschen führen ein Unternehmen

Nichts Neues von Machalke

Meine E-Mails an das Unternehmen und seinen Geschäftsführer blieben auch im neuen Jahr unbeantwortet.
Traurig, wie wenig deutsche Unternehmen ihre Prozesse rund um das Web beherrschen. Machalke ist da kein Einzelfall.
Beinah zeitgleich richtete ich eine Anfrage an den deutschen Leuchtenhersteller Brendel. Ratet mal was passiert ist. Nix, genau.

Dafür zitiere ich aus dem Unternehmensblabla:

"Seit 1861 ist die Firma Brendel Leuchten als deutscher Leuchtenhersteller etabliert. Von der damaligen Petroleumlampe bis zu den heutigen Leuchtentechnologien steht der Name für anspruchsvolles und zeitgenössisches Design...Qualität und Liefertreue gehören zu unserem Selbstverständnis."

Kommentare

Martin

Gähn. Da kommt nichts mehr. Vielleicht doch mal zum Hörer greifen?
;-)

Susanne Melles

@ Martin: Hier würde ich an Bernds Stelle nicht mehr zum Hörer greifen. Es gibt sicher noch andere Anbieter von Möbeln und Leuchten.
Lahmende Pferde über den Zaun zu heben ist schlicht überflüssig.

Martin

@Susanne: Auch wieder wahr. Andererseits: Wenn ich scharf wäre auf ein bestimmtes Sofa, dann würde ich es nicht deshalb nicht kaufen, um den Hersteller "zu erziehen". Wenn er's mit den "neuen" Medien noch nicht so hat, nun ja, dann können die Sofas ja trotzdem große Klasse sein. Und manch ein E-Mail-Profi hat nun wieder Probleme mit der telefonischen Erreichbarkeit oder bei der Lieferung oder anderswo.

Bernd Röthlingshöfer

Also ich habe mich entschieden. Über die Weihnachtsfeiertage habe ich ein anderes Sofa gekauft. Der Hersteller ist wohl damit nicht zu erziehen - würde er mal nach seinem Namen googlen, wüsste er was hier abgeht.

Yosi

The service in Germany is just terrible! I am shocked every time again and again. Yesterday I went to the book store, I bought your book Mundpropaganda Marketing. I also saw many customers-orientation books. There is so much to learn and do when it comes to customer and its all in the books and still - the service remain bad. I wrote few days ago a letter to the manager of the Deutsche Bank in one of the places they are at in Munich. Still didnt get an answer back. Thats NOT how you treat your customers.
Yosi

Yosi

The service in Germany is just terrible! I am shocked every time again and again. Yesterday I went to the book store, I bought your book Mundpropaganda Marketing. I also saw many customers-orientation books. There is so much to learn and do when it comes to customer and its all in the books and still - the service remain bad. I wrote few days ago a letter to the manager of the Deutsche Bank in one of the places they are at in Munich. Still didnt get an answer back. Thats NOT how you treat your customers.
Yosi

Björn Schneider

Dann wandern die Kunden halt ab. Ein wenig mit der Zeit gehen kann man ja schon erwarten, oder man kann es sich leisten. Aber wer kann das heute noch?

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.