AdWords Marketing Challenge: Wer ist der beste AdWords Werber?
Weiterbilden, wenn andere Urlaub machen

Mundpropaganda-Marketing, weitere Blogger berichten

Sowas lässt einen nicht kalt.

Zu spüren, dass mein neues Buch Begeisterung auslöst. Hier die neuesten Rezensionen der Marketing-Blogger.

Der Berater und Trainer Karl Heinz Heidtmann wirft normalerweise nicht mit 5-Sterne-Wertungen um sich. (Er ist Top100 Rezensent bei Amazon und deshalb lässt sich das leicht nachprüfen.) Er schreibt in seinem Blog:

"Bernd Röthlingshöfer  versteht es wie kaum ein anderer Autor, besonders die Implikationen der modernen Medien für ein zeitgemäßes Marketing darzustellen. Verständlich, übersichtlich, praxisorientiert, das sind die drei wichtigsten Schlagworte für dieses Buch.
   
Gleichzeitig macht Röthlingshöfer sich verdient darum, als m. E. Erster das Funktionieren von Mundpropaganda umfassend zu erklären. Immerhin ist diese der zentrale Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen - Tendenz zunehmend angesichts des Web 2.0."

Unternehmensberaterin und Organisationsentwicklerin Alexandra Graßler liefert neben der eindeutigen Empfehlung für das Buch auch eine recht detaillierte Inhaltsangabe. Sie schreibt in ihrem Blog Wissensagentur:

"Ich hab das Buch fast in einem Rutsch gelesen. Bernd versteht es eine Fülle an wertvollen Informationen sehr kurzweilig und informativ darzustellen. Die vielen verschiedenen Beispiele aus dem „richtigen Leben“ und die vielen kleinen Anekdoten, mit denen die Kapitel gewürzt sind, machen es ungeheuer spannend und lesenswert.
Um den Bogen zu meinem einleitenden Fazit zu schließen möchte ich dieses Buch allen ans Herz legen, die günstige Möglichkeiten der Werbung suchen und sich dazu näher mit dem Thema Mundpropaganda beschäftigen möchten. Es gibt selten faszinierendere Themen wie das, was Menschen erreichen können, wenn sie ihre Verbindungen nutzen. Und wie das funktionieren kann, finden Sie in diesem Werk von Bernd Röthlingshöfer ausführlich beschrieben. Von mir 5 Sterne."

Auch Kommunikationsfachmann Christian de Vries hat sich das Buch vorgenommen. Er betreibt zusammen mit Karl-Heinz Heidtmann ein Gemeinschaftsblog. So kommt es zu dem Fall, dass ich in einem Blog zweimal rezensiert wurde. Von beiden Autoren.

"Das Buch hat richtig Spaß gemacht. Gut zu lesen, gut aufgebaut, erklärt Röthlingshöfer nicht nur die Entstehung der Mundpropaganda, sondern auch die  weitere Entwicklung nahezu bis zum heutigen Tage.  Dabei findet er sogar Zeit und Platz viele andere verwandte Marketingbegriffe in das Thema einfließen zu lassen.  Wer niemals etwas über "Viralmarketing", "Buzz-Marketing" oder auch "Affiliate-Marketing" gehört hat, ist mit der Lektüre dieses Buches auch noch gut aufgehoben.

Als Kommunikationsberater werde ich das Buch meinen Kunden empfehlen. Kleiner Wermutstropfen von meiner Seite: Am Ende fehlt mir eine Zusammenfassung, vielleicht auch noch mal eine Ansprache an die Leser, sich diesem wichtigen Marketingthema zu widmen. Das Buch hört Knall auf Fall auf, und ein paar warme Worte zur Ermunterung wären hier durchaus noch angebracht gewesen."

Herzlichen Dank an alle. Eure Begeisterung zeigt mir zweierlei.
1. Ich habe mit dem Buch nicht alles falsch gemacht.
2. Die Schar der Mundpropaganda-Marketer wächst.

Finde ich beides großartig.

Kommentare

Alexandra Graßler

Mir hat das Buch richtig Spaß gemacht! Vielen lieben Dank für deine netten Worte. Für dein nächstes Werk meld ich mich gleich schon als Rezensentin an :-)
Herzliche Grüße, Alexandra

karin janner

Ich bin nicht mehr die erste mit meiner Rezension, aber dafür gründlich und ausführlich... habe sie soeben auf meinem Blog sowie bei Amazon veröffentlicht. Anders als Herr Heidtmann verteile ich aber gerne 4-5 Sterne. Was aber nicht heißt, dass ich nicht kritisch bin. Tatsache ist: Ich rezensiere überhaupt nur Bücher, die in meinen Augen herausragend sind, bei anderen mache ich mir die Mühe nicht... (außer, ich ärgere mich so, dass ich das mitteilen möchte...). Und "Mundpropaganda-Marketing" war es eindeutig wert, drum habe ich ihm 5 Sterne gegeben.
Beste Grüße, Karin Janner

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.