Kostenloser Onlinekurs: Leistungen gestalten, die sich gut verkaufen
Bevor Sie die nächste Anzeige in Auftrag geben

Wie man den Erlebnishunger im Alltag stillt

Nopants8_00

Der New Yorker Aktionskünstler und Lehrer Charlie Todd macht Aufsehen erregendes Improvisationstheater - mit Dutzenden oder Hunderten von Freiwilligen. Improv Everywhere heisst sein Projekt, das mittlerweile auf der ganzen Welt Nachahmer findet. Mit verrückten und verblüffenden Aktionen wollen die Teilnehmer selbst Spaß haben und den tristen Alltag in der Stadt bereichern.
Improv Everywhere macht genau das, was Marketer heute tun müssen, um mit ihren Kunden gemeinsam Spaß zu haben. Sie machen exakt das, was Außenwerbung nach Marketeaser-Art bedeutet: Den Alltag kreativ und überraschend zu gestalten.
Manchmal sollen die Leute zu einer bestimmten Tageszeit ohne Hosen in der U-Bahn fahren – das nennt sich dann „No Pants Day“. Manchmal bringen die Teilnehmer als lebende Skulpturen den Riesenbahnhof Grand Central-Station in New York zum Staunen.

Solche Mitmach-Aktionen sind genau das Spaßerlebnis, wofür sich Menschen begeistern und aktiv engagieren. Marketer, die so etwas als Werbeevent veranstalten wollen, wagen dennoch einen Ritt auf der Rasierklinge. Denn Teilnehmer wollen sich selbst inszenieren und nicht eine Marke oder eine Markenbotschaft.

Bild: Chad Nicholson, Mit freundlicher Genehmigung von Charlie Todd

Mehr dazu:
Artikel von Spiegel Online über Improv Everywhere: Hosen runter, Passanten munter
Polylux-Beitrag über Improv Everywhere
Video zur genialen "Frozen Grand Central" Aktion

Kommentare

creative sideburner

Das sind mal lustige Aktionen. Ob das mehr als die paar Flashmobanhänger in Deutschland finden wird? Wann ist bei uns nopants day?

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.