Aktientipps holt man sich besser im Internet
Er ist da!

Aus meinem Versuchslabor: Wie man spielend einfach Ideen produziert

Ich bin schon in vielen Brainstorming-Runden gesessen, die nicht in Gang kamen. So auf Knopfdruck kreativ sein, klappt halt bei den meisten nicht.
Nun kann zwar ein geübter Moderator einiges dafür tun, das Ganze zu beflügeln. Was aber wenn der Moderator nicht zur Hand ist? Wenn man spontan - ohne Vorplanung - brainstormen will. Und was, wenn man nicht nur im gesamten Team sondern auch mal alleine auf neue Ideen kommen will?
Dann wäre es gut was zur Hand zu haben, was spielerisch, aber zugleich strukturiert die grauen Zellen in Gang setzt.
Weil ich mir ein solches Werkzeug schon sehr lange selbst gewünscht, aber nicht gefunden habe, habe ich es entwickelt. Hier unten im Bild.

Kreativittsspiel

Derzeit noch in der Testphase.

Kommentare

Susanne Melles

Auf den ersten Blick erinnert es mich an das Memory-Spiel für Kinder.
Aber wie sollen die Karten denn eingesetzt werden? So richtig vorstellen kann ich mir das noch nicht.

Zamyat M. Klein

Hallo Bernd,

nun habe ich weiter fleißig getestet- zum einen im Seminar und dann auf der Heimfahrt im Zug mit meiner Nachbarin, die eine Verkaufspräsentation für 3 Zitronen vorbereiten soll (Studentin Wirtschaftspsychologie) :-)

Ergebnisse bekommst du dann später - aber lief prima!

Liebe Grüße
Zamyat
P.S. Mein neues Buch ist da- seit heute!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.