Termin-Shopping
Jimdo integriert Blog-Features und startet Beta-Test, 100 Invite Codes zu vergeben

Persil kann gar nicht bloggen

Schon gehört? Persil bloggt.
Was natürlich Unsinn ist. Eine Marke kann gar nicht bloggen. Oder hätten Sie das einer chemiepulvergefüllten Pappschachtel zugetraut? Menschen können bloggen. Leider fängt damit der Fehler schon an. Denn die sind bei Persil nicht nur auf dem Teamfoto ganz weit weg von den Lesern.
Thorsten Ulmer bemerkt ganz richtig:

"Man merkt den Schreiberlingen die Bedenken an, sich die Finger zu verbrennen. Sie bewegen sich auf einem neuen unbekannten Terrain und möchten es verständlicherweise vermeiden, sich zu weit raus zu wagen.
Darüberhinaus versucht man möglichen Querulanten gleich zu Beginn mit einem Bereich „Umgangsformen“ entgegenzutreten. Eine Blog-Hausordnung sozusagen. Vergesst es. Wer sich mit Euch anlegen möchte, wird dies tun. Ob mit oder ohne Policy."

Nun ja. Das kann sich ja alles besser. Beim Bloggen vollzieht man viele Lernschritte live. Andrerseits kann man das auch üben - etwa indem man mit Leuten trainiert, die sich damit auskennen. Davon gibts  Tausende allein In Deutschland. Vielleicht hat Persil ja auch geübt vorher. Aber dann mit den falschen. Die hätten Persil vielleicht auch darauf hinweisen können, dass eine Old School Unternehmenskultur mit einem New School Marketing Instrument schwer kollidiert. Und dass man nicht einfach neue Tools benutzen kann, wenn man sie mit alten Denkweisen anpackt.

Egal. Gibt wichtigeres als Waschmittel. Ich befürchte nur eines. Je mehr prominente Blog-Opfer es gibt, desto länger behalten die Skeptiker recht.

Kommentare

leu

Bei mir kommt nur folgende Meldung:

Error establishing a database connection

Bernd Röthlingshöfer

Bei mir gehts.

katja

um zu kommentieren, muss ich mich erst registrieren lassen. :-o und die presse wird erst informiert, wenn es klickratenauswertungen gibt. :-o brrrr.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.