Kompetenz statt Stoff-Bulimie
Aus gegebenem Anlass

Serie Neue Berufe: Der GPS-Maler

Der schwedische Künstler Erik Nordenankar hat die größte Zeichnung der Welt fertig gestellt. Er hat ein Selbstporträt auf die Weltkarte gemalt und dafür GPS benutzt.

Geht ja eigentlich ganz einfach: GPS-Gerät bei DHL aufgeben und dann exakt nach Zeichenplan durch DHL verschicken lassen. Mehr über diese verrückte Idee auf dieser Website.

Gps_selbstportrt

Könnte ja auch eine Werbeidee von DHL sein. Und der Künstler nur ein Fake. Mannomann, das Web macht einen aber paranoid.

Kommentare

Matthias

und wie bekommt er die Schnörkel auf dem Wasser hin? Egal, hat gewirkt - wir reden drüber :)

Bernd Röthlingshöfer

Na mit dem Flieger.

sprain

«This is fictional work. DHL did not transport the GPS at any time».
Steht ganz unten auf der Seite. Habs aber lange selbst nicht gesehen, wurde darauf aufmerksam gemacht. Schade, wäre eine coole Sache, wenns echt wäre.

Bernd Röthlingshöfer

Danke für die Aufklärung! Finds ja trotzdem witzig dass ich gefoppt wurde.

Matt

Komisch. Wenn das wirklich ein Fake ist hätte er das aber besser hinbekommen können. Aber die Idee ist wirklich mal nett...

URS

Da DHL, wie jeder andere Lieferdienst auch, nicht auf gerader Linie liefert, sondern es erst mal zum Zentrallager geht, auf Hauptverkehrsrouten zum Zielauslieferungslager und dann irgendwie zur Lieferadresse, fällt die Fälschung recht schnell auf. Ich bin noch nicht mal begeistert.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.