Sieht so der Reiseführer der Zukunft aus?
Das nervt: Grafiker ohne Mindestkenntnisse des Web

Ich will Werbung, die zu mir passt

Haben Sie schon mal Verbraucher so reden hören?  Meinen Sie die machen Luftsprünge, wenn sie lauter personalisierte Werbung bekommen, die sich haarscharf mit ihren Interessen deckt?

Machen sie nicht. Warum glauben dann manche Werber, wenn Sie nur genug Daten über einen sammeln, um dann zielgenauer Werbung an uns zu adressieren, das wir uns freuen könnten? Jedenfalls: Der Mythos von Werbung, die auf jeden einzelnen zugeschnitten ist, hält sich hartnäckig.

Der Preis für diese persönlich relevante Werbung ist totale Transparenz - der eigenen Person mit ihren Banking- Networking- , Shopping- und Surfprofilen. Und genau das will keiner.

Ich will Werbung, die zu mir passt? Nein, danke. Will ich eben nicht.

Kommentare

Alexander Grosch

Ja, wohl wahr. Werbung, die zu mir passt. Klingen könnte es ja verlockend, wenn es nicht unter der Voraussetzung totaler Transparenz geschehen würde. Werbung, die zu mir passt?
Das Thema Transparenz und gläserner Kunde ist auch im Bereich Neuromarketing ein häufig genannter Kritikpunkt, auch wenn er in diesem Fall ungerechtfertigt ist. Doch die passende Werbung kann nur durch das "Ausspionieren" und durch das Sammeln großer Datenmengen erreicht werden.
Gruß

Biggi

Genau genommen wollen Verbraucher doch überhaupt keine Werbung. Sie wollen bestenfalls Information.

Christian Maria Fischer

@Biggi.

Wie klar, wie wahr.

Alexander Grosch

Also ich bin mir nicht sicher, ob Konsumenten gar keine Werbung möchten. Denn Information ist in der Werbung ja teilweise integriert. Insofern würden sich die Verbraucher auch beklagen, wenn sie mit gar keiner Werbung mehr konfrontiert werden würden.

Marcel Schreyer

Also ich freu mich jedes Mal, wenn Werbung zu mir passt und ich merke, dass sich jemand über mich "Gedanken" gemacht hat. Solange es nicht aufdringlich wird... wie so oft kommts darauf an, WIE man es macht.

Information ist doch gefühlt nichts anderes als erwünschte Werbung, oder?!

Bernd Röthlingshöfer

Hoppla. So landen wir ganz schnell in der Haarspalterei Information vs. Werbung. Mein Punkt ist der der Personalisierung der Botschaft - am Ende möglichst für jeden die maßgeschneiderte Botschaft/Information/Werbung. Möglicherweise wäre dies die heile Werbewelt, wenn nicht der Verlust der Privatsphäre dabei drauf ginge.

Alexander Grosch

Genau das meinte ich. An sich unterscheidet sich Werbung und Information nicht grundlegend. Der Punkt hingegen ist die Entstehung des transparenten Kunden. Individualisierte Werbung funktioniert nur auf Kosten von Transparenz.

Kerstin Hoffmann

Transparente Kunden braucht kein guter Werber, der etwas von zielgruppengerechter Werbung versteht.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.