Kauft bei meinen Lesern (7): Heute bei Roland-Kopp-Wichmann
Leise, poetisch, spielerisch, humorvoll

Kostenloses High-Speed-Internet

Nicht hier. Aber in nahezu allen Radisson-Hotels. Das bewirbt die Kette gerade in Zeitungsanzeigen.
Nun es wäre nicht besonders erwähnenswert, wenn es in jedem Hotel kostenlose Internetzugänge gäbe.

Stattdessen hat hierzulande es die Mehrzahl der Hoteliers nicht begriffen. Die Frage, ob ein Hotel kostenloses WLAN hat oder nicht, ist für viele Reisende ein Entscheidungskriterium. Und zwar gerade für die gut vernetzten Meinungsbildner.
Stattdessen gibt es nicht wenige 5-Sterne-Häuser, die zwar Zimmerpreisen von 300,- Euro verlangen, dafür nicht mal einen kostenlosen WLAN-Zugang anbieten. Überhaupt nicht akzeptabel.

Und wie siehts eigentlich in USA aus?

"Hotels have adjusted to the fact that modern people cannot even spend holiday time without being connected to the internet.
Just 4 years ago, only 35% of American hotels were equipped with WiFi. Now, the figure has reached 91% and just 16% of hotels bother charging for this service.

Zitat: Tourism Review

Nun ja, wer unterwegs einen HotSpot sucht, der wird auch in diesem Verzeichnis fündig.

Kommentare

Roland Kopp-Wichmann

Hallo,
als Trainer bin ich öfters unterwegs und erlebe haarsträubende Dinge, wenn man nach einem W-Lan-Anschluss fragt. Von "Was isch des? über "Muss ich mal in der Direktion nachfragen" bis zu "Selbstverständlich haben wir Kabelfernsehen" habe ich schon einiges gehört.
Und Hotels, die es haben, verfügen dann oft nur über einen Hotspot der Telekom, wo Surfen richtig teuer ist.
Service? Sich von anderen positiv unterscheiden? Immer noch selten.

Sven Lehmann

Es ist für nicht zu verstehen, dass so etwas preiswertes in der Investition, wie ein W-Lan-Netz mit Zugang zum Internet, nicht für die Unternehmen in der Gastronomie als Kundenbindungsinstrument verstanden wird!!!!

hans

Also eigentlich sollten die Internetanbieter auf die Hotels rangehen und ihnen bessere Flatrates geben dann würden auch 2 Sterne Hotels einen Hotspot für Ihre Gäste einrichten und ein Mehrwert für die Provider wäre es auch wenn auf der Visitenkarte dann vom Hotel draufsteht und WLAN sponsored by 1+1,congstar,Freenet,etc....

Direkt ein Wunder das Google noch nicht in diesen Markt einsteigt.
Lidl steigt derzeit ja schon mal ins Geschäft ein.


Gruss Hans

P.S: Wer will kann sich ein kostenloses Wochenhoroskop hier holen.
http://www.wochenhoroskop.de.ki

Jan

Naja, ganz so billig ist die Einrichtung und Unterhaltung dann auch wieder nicht, denn bei einem großen Haus mit vielen Gästen muss da ein bisschen mehr Technik her als in den heimischen vier Wänden. Vor allem die Hardware, um das WLAN im gesamten Gebäude zu verteilen, ist nicht ganz ohne.

Aber zu verstehen ist es trotzdem nicht, warum das Potenzial erst so wenige erkennen. Wenn ich ähnliche Unterkunfts-Angebote habe, ist kostenloses WLAN auf jeden Fall ein extrem starkes Argument. Fernseher und Telefon können sie dafür meinetwegen gern rauswerfen... ;-)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.