Kostenloses High-Speed-Internet
Kauft bei meinen Lesern (8): Heute bei Petra A. Bauer, writingwoman

Kommentare

oberleiner

Wäre bei uns in D. schon wieder gesetzlich verboten - wegen der Sicherheit der Fußgänger und des Straßenverkehrs....

Bernd Röthlingshöfer

Wollen wir uns denn hier wirklich jeden Spaß verbieten lassen?

Sören Fenner

Weil Werbung etwas verkaufen muss und Kunst sinnfrei sein darf.

Bernd Röthlingshöfer

@Sören. Verkaufen geht nicht mit leisen Tönen?

Sören Fenner

@Bernd: doch, sicher. Aber es bleibt zweckgebunden. Ziel ist der Verkauf.

Ich glaube, dass wir nur bei Zweck- und Sinnfreiheit so reagieren, wie Du es beschreibst: wir finden es poetisch, humorvoll, spielerisch. Denn der Künstler handelt ohne "Grund", nur aus sich selbst heraus.

Das ist genau wie bei der Mundpropaganda: da würden wir auch dem Verkäufer die Sache nicht abnehmen (denn er handelt im Eigeninteresse) - dem Freund schon (der keinen "Gewinn" durch die Empfehlung hat). Hast Du selbst geschrieben (ich finde Dein Buch "Mundpropaganda-Marketing" klasse).

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.