Previous month:
Mai 2009
Next month:
Juli 2009

AdWords Days: 2 Tage für bessere AdWords Kampagnen

Fast jedes Unternehmen, das online Dienstleistungen oder Produkte anbietet, nutzt AdWords, um Neukunden zu gewinnen. Aber 100% dieser Unternehmen sind bei der Erarbeitung und Umsetzung ihrer Kampagnen auf sich allein gestellt. Woher bekommt man das nötige Know how? Wer steht für einen Erfahrungsaustausch zur Verfügung? Bislang Fehlanzeige. Die AdWords Days werden versuchen, das zu ändern - eine 2 Tages-Konferenz, die am 9./10. September in Köln stattfindet. Dort gibt es ein geballtes Programm zu allen relevanten AdWords Themen, z.B.:

  • Such-Kampagnen: Wie auch nur diejenigen klicken, die bei Ihnen klicken sollen
  • Content-Kampagnen: So pushen Sie Ihren Traffic nach vorne
  • Geomarketing mit Goggle AdWords: Wie Sie sich in regional begrenzten Märkten erfolgreich bewegen
  • Der Rechtsrahmen bei Google AdWords: Wie entscheiden die Gerichte – und worauf müssen Sie vor der Schaltung Ihre Kampagnen ganz besonders achten
  • Keywordfeintuning: Wie Sie die verschiedenen Schaltungsoptionen bestmöglich nutzen und irrelevante Suchanfragen ausschließen
  • Targetingoptionen: So schneiden Sie Ihre Kampagnen perfekt auf Regionen, Länder und Zeiträume zu

Zu den Top-Referenten zählen die beiden amerikanischen AdWords Gurus Howard Jacobsen und Brad Geddes.
Disclaimer: Ich werde selbst auf den AdWords Days sprechen. Zusammen mit einigen anderen aus der Szene bieten wir die Site-Clinic an. Wer will, kann dort seine Landingpages kostenlos - aber öffentlich vor dem ganzen Auditorium - analysieren und kritisieren lassen und erhält Verbesserungsvorschläge. Vielleicht nichts für zarte Seelen, aber für alle, die Kritik nutzen wollen, um voranzukommen.

Zur Infoseite AdWords Days 2009
Zum Blog Adwords Days 2009



Der Autor und sein Produkt

Was verkauft eigentlich ein Autor? Bücher?
Das wäre zu wenig.

Wer als Autor nur Bücher als Produkte anbietet, hat seinen Job recht eng definiert.
Je nachdem, ob es sich um ein Sach-, Fachbuch- oder Belletristikautor handelt, ist er Angehöriger der Schulungs-, Beratungs- oder Unterhaltungsindustrie. (Und wenn er will, mixt er die Genres auch ein bisschen heftig durch.)
Ich habe mich lange gefragt, was ich verkaufe. Heute weiß ich es: Inspiration.
Das Buch ist dabei nur das Mittel zum Zweck, diese Inspiration zu verbreiten. Ob es das Beste ist? Sicher nicht immer. Ein Inspirationsanbieter kann sein Produkt aber auch ganz anders verpacken. Zum Beispiel in:

Vorträge
Workshops
Happenings
Comedy
Konferenzen, Meetings, Get-together
Lesungen
E-Books
DVDs und Audiobooks
Radio- und TV-Beiträge
Fachartikel, Zeitungsbeiträge
Newsletter
Netzwerke
Beratung
Gutachten und andere Expertisen
Lizenzen
Kundenspezifische Anpassungen und Erweiterungen
Merchandising
Software, Widgets, iPhone-Apps
Hotline
SMS-Services

Diese Liste ist sicher nicht vollständig, oder?