Kauft bei meinen Lesern: Heute bei Frank Neuhaus, Berater & Trainer (11)
Wie Ikea den Billy-Geburtstag feiert

Flyer vorm Haus

Brocantique werbeflyer Manchmal vergisst man ja das Naheliegende. Zum Beispiel, eine kleine Plexiglas-Box an der Ladentür, Hauswand oder Schaufensterscheibe anzubringen und dort Flyer zum Mitnehmen bereitzustellen. Ist im Prenzlauer Berg eigentlich Standard - in Süddeutschland scheinbar nicht üblich. Da wundert es mich umso mehr, dass ich dieses Beispiel in München entdeckt habe. Ein besonders Cleveres übrigens, denn anstelle eines Flyers ist es eine Postkarte, die dort ausliegt. Und die kann man als München-Besucher auch gleich verwenden und an jemand weitersenden.

Werbung mit kleinem Budget kann manchmal so einfach sein.

PS. Tja so ist meine Blogsoftware Typepad. Stellt ein Bild einfach auf den Kopf. Und man weiss, nicht wie man es gedreht bekommt.

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.