Previous month:
Dezember 2009
Next month:
Februar 2010

Statt einfallsloser Rabatte: Das ungewöhnliche Versprechen von Hyundai

2009 war das Jahr der Rabatte im Automobilhandel. Nicht nur hier, sondern auch in USA. Abwrackprämie und Rabatte haben die Branche über das Jahr gerettet. Aber Hyundai USA gab keine Rabatte und steigerte die Umsätze im Flautejahr dennoch: um ganze 14,3%.

Die südkoreanischen Autobauer gaben lieber ein ungewöhnliches Versprechen. Sie versprachen jedem Käufer die sofortige Rücknahme des Fahrzeugs, wenn dieser in die Arbeitslosigkeit schlittern sollte. Klar dass dabei nicht nur mehr Verkäufe herauskommen, sondern auch ein ganz neues Image entsteht. Mit einem Mal wird aus dem Billigheimer ein Autohersteller mit einem freundlichen Gesicht.


Clevere Kassenzettel

Waltmann kassenzettel Naheliegendes wird oft vergessen. Zum Beispiel Kassenzettel. Dienen doch nur dazu eine Addition der gekauften Produkte auszudrucken, oder? Von wegen! Bei H&M gehen 2/3 des Kassenzettels dafür drauf, dass der Kunde, der per Karte zahlt, H&M zu allem möglichen ermächtigt.

"Meine Bankverbindungsdaten werden so lange in einer Sperrdatei der Montrada aufgenommen u. auch anderen Unternehmen, die ebenfalls das Lastschriftverfahren nutzen, übermittelt werden, bis der ausstehende Betrag inkl. Zusatzkosten für Bearbeitung u. Adressermittlung von mir gezahlt wurde."

Das finde ich nicht clever, sondern frech. Clever finde ich den Kassenzettel des Meister-Affineurs Waltmann aus Erlangen, der es schafft über den Kassenzettel auch noch Produktschulung zu betreiben, den Namen der Verkäuferin zu erwähnen und auf seine Internetadresse hinzuweisen.

Kassenzettel richtig nutzen - ganz klar eine Art von "Werben mit kleinem Budget".