The Ford Story: So muss eine Website heute aussehen
Entschuldigen Sie bitte: So nehmen Kunden sogar negative Kritiken zurück

Wie misst man den Erfolg von Social Media Aktivitäten?

Dazu gibt es einen Vorschlag von der AGOF, der Arbeitsgemein­schaft Online Forschung (AGOF). Sie stellte heute ein Modell vor, nach dem sie künftig die folgenden Werte messen und für Online-Mediaplaner zur Verfügung stellen will:

"Kategorisierungsmodell für Social Media

Das AGOF Modell hilft, Kontakte im Bereich von Social Media anhand von vier Aktivitäts­clustern zu qualifizieren. Unterschieden werden die Kategorien:
  • Networking, also alle offenen Vernetzungen der User untereinander, auch plattformübergreifend, dazu zählen Aktivitäten wie Vernetzen, Einladen, Kontakte hinzufügen etc.
  • Contribution, die aktive Produktion von Inhalten durch Nutzung der auf einer spezifischen Plattform möglichen Kommunikationsformen. Dazu gehören Aktivitäten wie Uploaden, Bewerten, Kommentieren, Schreiben, Gestalten.
  • Sharing, die Erfassung aller Aktivitäten, die die Verbreitung von Content der Plattform abbilden, z. B. Weiterleiten, Empfehlen, Verlinken, Einbinden.
  • Aktuell hinzugekommen ist die vierte Kategorie, Messaging, also die direkte One-to-one- oder One-to-many-Kommunikation wie E-Mails oder Messenger."
ZItat/Quelle: AGOF Pressemitteilung

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.