13 Dinge, die Kunden gerne hören
Gehts nicht ne Nummer kleiner?

Ist der Einsatz des Facebook Like-Buttons rechtswidrig?

Haben Sie bereits den Facebook Like-Button („Gefällt mir-Button“)  auf einer Ihrer Websites eingebaut? Dann haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten. Entweder Sie löschen den Button wieder. Oder Sie weisen in Ihrer Datenschutzerklärung darauf hin. Denn der kleine Knopf übermittelt laufend personenbezogene Daten an Facebook. Das ist in Deutschland nicht erlaubt, meinen Rechtsanwälte. Nach dem BDSG dürfen personenbezogene Daten nur übermittelt werden, wenn der Nutzer gemäß § 4a BDSG eingewilligt hat, eine Rechtsgrundlage oder eine rechtliche Verpflichtung für die Übermittlung vorliegt.

Dazu schreibt Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska im Datenschutzblog:

„In jedem Fall muss bei Verwendung des Like-Buttons von Facebook die Datenschutzerklärung nach § 13 Abs. 1 TMG der Webseiten-Betreiber angepasst werden.
Inhaltlich muss erklärt werden, dass der Webseiten-Betreiber Facebook den Datenaustausch ermöglicht.
Die Datenschutzerklärung muss in verständlicher Form gestaltet werden, sonst drohen Bußgelder nach § 16 TMG. Dieses Bußgeld droht jedem Webseiten-Betreiber, der den Like-Button von Facebook ohne Hinweis in seiner Datenschutzerklärung angebracht hat.“

Kommentare

BFreith

Mh, da hab ich mich doch glatt mal umgeschaut, ob ich so eine Erklärung hier finde. Hab ich aber nicht. Nun, es handelt sich ja auch nur um die Wiedergabe einer Auffassung Dritter. Dennoch finde ich, dass diese Auffassung so wiedergegeben wird, als sei sie Tatsache. Da müsste ich doch diese Erklärung... Na, vielleicht auch nicht. Nochmal mh.

Bernd Röthlingshöfer

Danke für den Hinweis. Das hat mich gerade selbst überrascht. Dachte es wäre damit getan, Facebook die Verknüpfung mit meinem Konto generell zu untersagen. Aber das hat nicht gereicht. Ich musste den Button aus dem Eingangsfuß noch extra entfernen. Tja Facebook klebt an einem, wenn man es einmal benutzt hat.

BFreith

Das tut es ja selbst, wenn man es nicht benutzt! Über dem Kommentarfeld ist übrigens immer noch ein Facebook-Button - nur der Ordnung halber ;)

(Und jetzt höre ich mal lieber auf den Eindruck zu erwecken, ich hätte nichts Anderes zu tun.)

Bernd Röthlingshöfer

Das ist aber nicht der Like Button. Sondern dort können Nutzer, wenn sie es denn möchten, sich mit ihrem Facebook Account zum Kommentieren anmelden und damit auf ihr Facebook Profil verweisen.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.