Pyjama-Marketing: Der U-Bahnfahrer mit Facebook-Seite
Achtung, der Google Kamerawagen kommt

Genial: Gutscheine via Google Maps verteilen

Still und leise – so wie immer eigentlich -  hat Google die neue Funktion „ Gutscheine“ im Google Places eingeführt.  Noch mal ganz kurz zur Erinnerung: Google Places ist der Nachfolger des lokalen Branchencenters und wird von Google zum weltweiten Branchenadressbuch ausgebaut. Die Einträge, die Unternehmen in Google Places machen, erscheinen auch in den Google Maps und in der Google Suche. Und: Für Google Places gibt es auch Handy-Apps. Insgesamt ein Komplettpaket, dass es Benutzern ganz leicht macht, Unternehmen in allernächster Nähe zu finden. Ob es nun darum geht, den nächsten Bankschalter, eine Pizzeria oder ein Juwelier zu finden, Google Places bringt einen dorthin.

Jetzt wird das Ganze noch attraktiver. Denn endlich bietet Google Geschäftsinhabern in Deutschland auch die Möglichkeit, über diese Wege Coupons und Gutscheine anzubieten. Gutscheine über Google Maps verteilen! Die Gutscheine können online gestaltet werden, so dass sie der Kunde ausdrucken und im Geschäft vorlegen kann.

So erstellen Sie einen Gutschein:
  1. Melden Sie sich in Google Places an.
  2. Klicken Sie links oben auf den Tab Gutscheine und anschließend auf Neuen Gutschein hinzufügen.
  3. Sie werden auf eine Seite geleitet, auf der Sie den Inhalt Ihres Gutscheins gestalten können. Auf der rechten Seite sehen Sie eine Vorschau des Gutscheins, die mit Ihren Eingaben aktualisiert wird.
  4. Wenn Sie mit der Vorschau Ihres Gutscheins zufrieden sind, klicken Sie unten auf Fortfahren.

Innerhalb von 24 Stunden wird der Gutschein in Ihrem Unternehmenseintrag angezeigt. Sie finden ihn in Google Maps, indem Sie im Infofeld Ihres Eintrags auf mehr Infos und dann auf den Tab Gutscheine klicken.

Offenbar ist es auch möglich einen Mobile Coupon, also einen Gutschein anzubieten, der aufs Handy der Nutzer gesandt wird. Hat das schon jemand getestet?

Mehr dazu: Funktionen für Ihren Brancheneintrag

Kommentare

Wolfgang

...ich habe den Eintrug, dass das viele Marketer noch nicht kennen. Spricht man darüber mit anderem Onlinemarketern so haben viele Zweifel, ob sich das Branchenbuch auch durchsetzen wird.

Vielen Dank für den Artikel. Werde mir auf jeden Fall das Ganze ansehen und berichten.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.