Grandios erfolgreich: Social Media im Handwerk
Mein Weihnachtsbuchtipp (No.1): Jeder kann Video

Jugendliche verstehen Werbung oft nicht

Jugendliche sind mit Werbung oft überfordert und können die an sie gerichteten Botschaften nicht verstehen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Projekt, das die Kinder- und Jugendmarketingberaterin Carola Laun mit mehr als 100 Schülern der 8. bis 10. Klassen unterschiedlicher Schulformen durchgeführt hat.

Über mehrere Wochen stand die Werbung im Mittelpunkt des Deutsch- oder Wirtschaftsunterrichts. Die Schüler definierten Ziele und Arten von Werbung, analysierten Werbung als Wirtschaftsfaktor und untersuchten diverse Kampagnen für Jugendliche anhand verschiedener Kriterien.

Dabei zeigte sich: Jugendlichen sind mit den konkreten Botschaften der Marketingtreibenden oft überfordert. Sie verfügen oft (noch) nicht über ein ausreichendes Grundlagenwissen und über genügende Englischkenntnisse, um einen großen Teil der Werbebotschaften zu decodieren.

Größte Hürde ist die Ironie in vielen Kampagnen, die die meisten Jugendlichen vor Rätsel stellt. So verpuffen zu viele Marketingbotschaften wirkungslos.

Zu den rätselhaften Kampagnen gehörte zum Beispiel diese:

Wk_handwerk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr zur Studie bei Carola Laun

Kommentare

waelti

Naja, ich habe in eine Kategorie bei mir im Blog einen Satz mit 47 (oder waren es 49) Worten. Den Verstehe ich ohne Probleme. Was - nach rumfragen - nicht generell gilt. Die Handwerkerwerbung ist... naja, als junger Mensch hätte ich gesagt "Saublöd". Etwas reifer formulieren wir es anders. Sehr leicht misszuvertehen. Ergo - schlecht gemacht.

Denke in diesem Falle liegen die Schüler richtig.

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Ihr Kommentar wurde veröffentlicht. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Ihre Daten

(Ihre Name ist erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)