Neue Art von Amazon-Spam entdeckt
Sexy wie Sauerkraut – Lesen auf dem Kindle

Schöne Buchwerbung: Gehn wir Bücher verstecken im Park?

Aktionen wie diese gefallen mir. Und sie sind für bekannte und unbekannte Autoren ein höchst sympathisches und überraschendes Mittel, um auf sich aufmerksam zu machen.

Im Wiener Vinzenz von Paul Park werden seit 11. April bei trockener Witterung Bücher ausgesetzt, damit sie auf diese Weise zu ihren Lesern finden. Ist so eine Art Bookcrossing-Idee, die aus einer normalen Grünanlage einen Lesepark macht.

Zur Nachahmung sehr empfohlen.

Gefunden bei Duftender Doppelpunkt

 

 

Kommentare

Frank Neuhaus

Klingt gut und dazu passt auch folgende Aktion, wobei deren Website-Farbe ziemlich krass ist: http://www.buecher-fuer-die-metropolregion.de

Bernd Röthlingshöfer

Oh ja - finde ich auch sehr schöne Idee! Die Website verursacht tatsächlich Augenweh.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.