Presserabatte: Umwerben Sie Meinungsmacher mit Sonderkonditionen?
Verrückt: Ein Foto ersetzt einen kompletten Shop

Erfolg mit Kindle: Diese 8 Autoren sind die ersten Auflagenmillionäre

Der Autor John Locke ist der achte Auflagenmillionär im Kindle Direct Publishing Club. Bis zum 19. Juni hat John Locke 1.010.370 Kindle Bücher verkauft – zu Preisen ab 0,49 Euro. Vor ihm knackten die Millionengrenze die Autoren Stieg Larsson, James Patterson, Nora Roberts, Charlaine Harris, Lee Child, Suzanne Collins und Michael Connelly.
Für Autoren, die ihre Bücher selbst verlegen bietet der Vertriebsweg über Kindle einen großen Anreiz. Rund 70% der Einnahmen verbleiben beim Autor – eine Riesenunterschied zu dem, was klassische Verlage ihren Autoren übrig lassen.

Auf den ersten deutschsprachigen Kindle-Millionenseller werden wir wohl noch etwas warten müssen. Dass Deutschland, was die eBook Nutzung angeht, in einer anderen Liga spielt, beweist auch dieser Artikel von Spiegel online. Da bekennt Autor Wolfgang Tischer ganz offen: „Es reicht, wenn man zehn am Tag verkauft, um in den Top 20 (Anmerkung: in Deutschland) zu landen.“

Trotzdem bin ich mir sicher: Immer mehr Autoren werden es auch hierzulande probieren, ihre Bücher auf elektronischem Wege an die Leser zu vertreiben.

Wer wissen will, wie Locke die Auflagenmillion geschafft hat, der kann es in seinem Marketingratgeber für Autoren, die ihre Bücher selbst veröffentlichen, nachlesen. Natürlich als e-Book.

Kommentare

daniela

Ich persönlich brauche Kindle nicht, aber wenn man beruflich viel reisen muss, finde ich es durchaus praktischer als ständig Bücher einzupacken.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.