Previous month:
August 2011
Next month:
Oktober 2011

Bezahlte Buchrezensionen? Reden wir darüber!

Eben flattert mir eine Meldung eines bislang geschätzen Autorenduos mit dem Thema "Einladung zur Geburtstagsparty" in die Mailbox. Und so sieht die "Geburtstagsparty" aus (ich habe Namen, Buchtitel und Ortshinwiese entfernt):

"Schreiben Sie eine Besprechung von Buch XY bei Amazon.de

Teilnehmen an unserer Geburtstagsaktion können all diejenigen, die auf Amazon.de bis spätestens zum 2. Oktober 2011 eine Besprechung posten.
 

Wir vergeben EINEN Kindle und EIN Abendessen mit uns in xxx für bis zu zwei Teilnehmer und ZEHN Exemplare des Buchs „xxx“.

Die Gewinner ermitteln wir, indem wir Besprechungen auswählen, die uns inspirieren. Damit ist keine schleimige "Euer-Buch-ist-so-super-toll-Besprechung" gemeint, sondern eine Besprechung, die auf irgendeine Art originell, witzig und ideenreich ist."

Keine schleimige Besprechung erwünscht? Ja was soll denn sonst dabei herauskommen! Glaubt jemand ernsthaft, dass ein Verriss den Kindle gewinnt? Ich dachte, diese Grundsatzfrage würde jeder venünftige Mensch klar beantworten können: Bezahlte Rezensionen, egal ob für Bücher, Hotels, Gaststätten, Shops oder Dienstleister sind ein absolutes no-go!

Eine armselige und verzweifelte Masche, den Markt der Meinungen zu manipulieren. Den gutgläubigen Besuchern von Amazon werden hier Rezensionen untergejubelt, die nicht aus freien Stücken und echtem Interesse formuliert wurden, sondern um ein iPad oder einen Kindle zu gewinnen.

Ach Sie meinen, jeder macht das? Keiner spricht darüber? Dann sprechen wir doch jetzt darüber! Meine Meinung: Wer so handelt, täuscht seine Leser.


Neues Preismodell: Bezahlen Sie mit einem Witz!

Sehr verrückte Geschichte, die ich gerade bei Zeit Online entdeckt habe.

Da geht es um das Humorrestaurant in Zürich. Dort serviert der Koch und Künstler Byung Chul Kim koreanische Gerichte gegen Humor gratis. Immer, wenn es ans Bezahlen geht, können die Gäste entscheiden, ob sie dies mit Geld, einem Witz oder einer sonstigen humorvollen Darbietung tun möchten.

Akzeptiert der Koch die Performance der Gäste, können sie sich den Griff in die Geldbörse sparen.

Das wäre eigentlich für Gastwirte ein perfektes Instrument, um Mundpropaganda auszulösen. Aber Byung Chul Kim will damit nicht sein Restaurant bekannt machen. Er versteht dies als Kunstaktion. In Stuttgart gab es das Humorrestaurant schon. Und vorher ein Performance Hotel, in dem jeder gratis übernachten durfte, der etwas vorführte.

Wow!


Autorenratgeber "Kauf! Mich! Jetzt! für den Kindle

Cover_KaufMichJetzt! Als erstes meiner Bücher ist mein Autorenratgeber "Kauf! Mich! Jetzt!" auch in elektronischer Version für das Kindle Lesegerät erhältlich (aber auch für iPad, iPhone & Co.)

Im Kindle-Shop hat er es immerhin auf eine Bestsellerliste geschafft. Er steht da an Platz 1 der Fachbücher zum Thema "Werbepsychologie". Vielleicht nicht ganz die richtige Kategorie, aber immerhin.

Als Kindle-Version kostet das Buch 11,99 und damit rund 3 Euro weniger als die gedruckte Version.


Lohnen sich Groupons oder andere Sammelcoupons für Sie?

Die Antwort auf diese Frage gibt Ihnen jetzt ein Online-Rechenhelfer auf der Website www.coupon-calculator.de. Die Nutzung dieses von Professor Dr. Bernd Skiera (Goethe Universität Frankfurt) entwickelten Helfers ist kostenlos.

Eingeben müssen Sie dazu folgende 13 Parameter:

  • Preis des Gutscheins
  • Normalpreis des pro Gutschein angebotenen Produkts
  • Anzahl der verkauften Gutscheine
  • Gewinn pro Gutschein durch Käufe über den Gutscheinwert hinaus
  • Gebühr für Plattformbetreiber
  • Anteil am Umsatz von nicht-eingelösten Gutscheinen (häufig 0%)
  • Anteil der Käufer, die den Gutschein auch einlösen (häufig 80%)
  • Kosten des Produkts pro Gutschein
  • Anteil der kannibalisierten Umsätze (häufig 20%)
  • Anteil an Wiederkäufern (häufig im Bereich 10 - 40%)
  • Wie viel wird verdient, wenn der Kunde wiederkauft
  • Wie viele Kunden erfahren vom Plattformbetreiber über ihr Angebot
  • Tausender-Kontakt-Preis (z.B. 20€)

Danach auf "berechnen" klicken. Es werden Ihnen kurz- und langfristige Ergebnisse Ihrer Groupon-Aktion angezeigt. Sehr schönes Tool!