Weihnachtsgeschenk-Tipp: Ihr eigener Kaffeemix
Netter Google Service: What do you Love?

Das wundert mich nicht: Werbeerfolg wird kaum gemessen

Soeben erhalte ich eine Presseinformation über den "Werbereport Dienstleistungsgewerbe 2011/12" der die lokalen Marketingaktivitäten von lokalen Dienstleistern wie bspw. Handwerker, Finanzberater auch Ärzten in Deutschland untersucht. Die gemeinsame Studie des Institut für Marketing und Kommunikation (imk) und der auf Mittelstandsmarketing spezialisierten Internetfirma WinLocal basiert auf der bundesweiten Befragung von 1.600 Betrieben sowie 1000 Verbrauchern.

Erschreckend, dass keine Erfolgskontrolle betrieben wird. Aber andererseits wundert es mich überhaupt nicht.  "Keine Erfolgskontrolle" gehört zu den "100 größten Werbefehlern" und wird daher auch in meinem in Kürze erscheinenden Buch "Die 100 größten Werbefehler ... und was Sie dagegen tun können" behandelt.

Hier ein paar Ergebnisse aus der Studie, was die Online-Werbung betrifft:

  • 27 % weiß eigenen Angaben zufolge gar nicht, dass die Messbarkeit bei Online-Werbung möglich ist
  • 71 % führen gar keine Erfolgskontrolle durch
  • 3 % lassen sich von dem von ihnen beauftragten Online-Vermarkter einen Report geben, der den Erfolg (oder Misserfolg) messbar nachweist

Weitere Informationen: www.winlocal.de

Kommentare

Karin Janner

Ja, das spiegelt auch meine Erfahrungen mit Kunden wieder. Oft auch noch mit dem Zusatzargument, dass Online Marketing und Social Media ja sowieso schwierig sei, weil man`s ja nicht messen könne (?...)

Auf das Buch bin ich gespannt. Du hattest ja mal vor längerer Zeit Deine Leser zum Mitschreiben motiviert - ist jetzt was geworden aus dem "Gemeinschaftsbuch" oder musstest Du das Buch doch wieder selber schreiben? :)

Viele Grüße, Karin

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.