Previous month:
Juli 2012
Next month:
Dezember 2012

Kundenfreundliche Idee: Wir verstecken Ihre Weihnachtsgeschenke bis zum Fest

Wohnen Sie in einem 2-Zimmer-Apartment und möchten das neue Fahrrad für Ihren Sohn bis zum Weihnachtsfest verstecken? So dass es der Sprössling auch dann nicht findet, wenn er mal wieder seine Murmeln unter dem Bett sucht? Das dürfte ein Problem sein.

Nicht, wenn Sie das Fahrrad bei dem Fahrradhändler aus dem Rheinland gekauft haben, der seinen Kunden anbietet, bis zum Heiligabend alle gekauften Artikel kostenlos für die Kunden aufzubewahren. Ein schönes Beispiel finde ich. Da schafft es ein Händler perfekt, sich in seine Kunden hineinzuversetzen und somit kann er Ihnen so überraschende Serviceleistungen anbieten.

Gefunden im E-Mail-Newsletter meiner Kollegin Bettina Steffen. Vielen Dank!

 

 


Warum Sie mehr für Stammkunden ausgeben sollten

20 % der Bestandskunden in Deutschland sorgen für fast 40 % des Umsatzes in einem Online-Shop - so eine aktuelle Untersuchung (Adobe Digital Index). Doch Shopbetreiber geben rund 80 % ihres Werbebdugets für die Gewinnung von Neukunden aus.

Eine Fehlinvestition, wie Leser dieses Blogs schon seit Jahren wissen. Nach der Adobe-Untersuchung geben Stammkunden auch 3-7 mal pro Websitebesuch aus als der durchschnittliche Besucher.

Stammkunden sind aber mehr als Umsatzbringer und auch deshalb sollte man ihnen mehr Aufmerksamkeit widmen. Stammkunden sind z.B. hervorragende Empfehler und Werbebotschafter. Sie geben wertvolles Feedback als Produkttester, können bei Ideenfindung und Entwicklung eingebunden werden.

Zu Recht sagen die Macher der Studie: Ihre Kunden gehen mit Ihnen durch dick und dünn.

Was machen Sie mit Ihren Stammkunden?