Kauft bei meinen Lesern: Heute bei Frank Neuhaus, Berater & Trainer (11)

Heute freut es mich besonders einen Leser vorstellen zu dürfen, den ich schon seit Jahren kenne. Frank Neuhaus aus meiner Heimatstadt Nürnberg, der dort die Werbeagentur AdThink betreibt. Ich weiß, dass Kunden mit kleinen Budgets bei ihm ebenso gut aufgehoben sind, wie Auftraggeber, die auf neue Methoden setzen wollen - Marketeasing zum Beispiel. Im heutigen Interview wird deutlich, welche weiteren Arbeitsschwerpunkte Frank Neuhaus über die Werbung hinaus hat.

Frank_neuhaus 1. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?

Ich habe 3 Schwerpunkte: 
Für Unternehmen biete ich eine ganzheitliche, nachhaltige und Vertriebs-orientierte Marketing-Beratung, andere Agenturen unterstütze ich seit über 6 Jahren bei der Betreuung derer Kunden und ich führe Seminare zu folgenden Themen durch: Akquise mit Xing, Blogs und Twitter, Online-Marketing, Presse-Arbeit, Wissens-Management und das Persönlichkeits-Modell "Biostruktur-Analyse Structogram".

Mein Akquise-Schwerpunkt liegt zur Zeit auf dem „Structogram“-Seminar, welches für alle Menschen nützlich ist, die folgender Aussage zustimmen:

Ein Mensch ist am ehesten dann erfolgreich, wenn er einerseits seine eigenen Veranlagungen kennt und sich entsprechend authentisch verhält sowie andererseits, wenn er die Veranlagungen eines Gesprächspartners möglichst schnell und treffend einschätzen kann und entsprechend darauf reagiert. 

In diesem Zusammenhang soll Arthur Schopenhauer gesagt haben: "Wenn es überhaupt ein Rezept für den Erfolg gibt, dann besteht er darin, sich in die Lage anderer Menschen zu versetzen".

Das gilt für alle Menschen, die mit anderen Menschen zu tun haben, um diese auszubilden, zu betreuen, zu beraten, denen etwas zu verkaufen, ein Team zu führen oder um einen neuen Arbeitgeber bzw. einen potentiellen Kunden von seinen Kompetenzen zu überzeugen, wie beispielsweise Existenzgründer, Selbständige, Führungskräfte, Personalleiter, Vertriebsmitarbeiter oder Karriere-orientierte Angestellte.

Die Structogram-Seminare sind in folgende 3 Modulen aufgebaut:
1. Die wertfreie Analyse der eigenen genetisch veranlagten und nicht veränderbaren Biostruktur wird im ersten Teil, dem „Schlüssel zur Selbstkenntnis“ mit dem 1977 von Rolf W. Schirm entwickelten, seitdem von Juergen Schoemen und einem wissenschaftlichen Beirat kontinuierlich optimierten sowie mittlerweile in über 20 Sprachen übersetzten „Structogram“ festgestellt.

2. Der zweite Teil „Schlüssel zur Menschenkenntnis“ gibt dem Teilnehmer mit dem „Triogram“ Orientierungs-Hilfen an die Hand, um die Veranlagungen eines Gesprächspartners möglichst schnell und treffend einzuschätzen, um darauf künftig entsprechend reagieren zu können.

3. Im dritten Teil „Schlüssel zum Kunden“ lernen die Teilnehmer die "Biostruktur" ihres Produktes oder ihrer Dienstleistung einzuschätzen, was eine sinnvolle Basis für die spätere (werbliche) Kommunikation darstellt.

Weitere Informationen zu meinen Agentur-Schwerpunkten und zu meinen Structogram-Seminaren gibt’s auf meiner neuen Website unter www.adthink.de

2. Warum gerade bei dir?

Ich kombiniere das Structogram-Wissen mit meinem klassischen Marketing-Wissen aus 16 Jahren Berufserfahrung in der Werbebranche, meinem Schwerpunkt im Bereich Online-Marketing seit 2006 und meinen umfangreichen Kenntnissen der Branchen Automobil, Hifi & TV, Maschinenbau und Outdoor. Diese Kombination dürfte für einige potentielle Teilnehmer sehr interessant sein.

3. Seit wann gibt es dein Geschäft?

Ich habe mich am 1.3.99, also vor knapp 11 Jahren selbständig gemacht.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst du?

Ich bin auf vielfältige Weise aktiv:

-Im Bereich „Online-Marketing“: Mein Website-Blog gibt es seit September 2001 und mein „Twitter“-Blog seit September 2008. Bei „Xing“ bin ich seit April 2004 und bei „Facebook“ seit Juni 2009.

-Im Bereich „Empfehlungs-Marketing“: Ich zahle jedem, der meine Seminare empfiehlt, eine Provision, denn auf diese Weise haben alle einen Nutzen davon, was ich immer anstrebe.

-Im Bereich „Presse-Arbeit“: In den letzten Jahren wurde in über 50 Artikeln auf meine Agentur, mein Blog oder meine umfangreiche Übersicht neutraler Honorar-Empfehlungen für werbliche Projekte hingewiesen, die lt. "Lutz Hackenberg", dem geschäftsführenden Vorstand der AGD - Allianz deutscher Designer e.V. "... beispielhaft und sehr informativ sowie die wahrscheinlich umfangreichste Übersicht im Internet ..." ist.

5. Was ist dein spezielles Angebot für uns?

Deine Leser erhalten bei meinen 2-tägigen „Structogram“-Seminaren 10% Rabatt. Diese Seminare biete ich übrigens bundesweit an, wenn mindestens 8-10 Teilnehmer zusammen kommen.

Mehr über Frank Neuhaus


Kauft bei meinen Lesern (10): Heute bei Roland Kopp-Wichmann, Buchautor

Ich gebe ja zu, Lebenshilfe-Ratgeber sind nicht so mein Ding. Um Bücher dieser Gattung habe ich bisher immer einen weiten Bogen gemacht. Vorurteil? Vielleicht. Und so gehöre ich zu den Leuten, die Roland Kopp-Wichmann bestimmt nicht im Buchhandel kennen gelernt hätten. Ich habe ihn online kennengelernt und bin seit einigen Wochen aufmerksamer Leser seiner Blogs. Ohne Klugschwätzerei geht es dort zur Sache, unaufgeregt, beruhigend, überzeugend. Zum Beispiel hier: Warum grübeln wir und was sind die besten drei Tipps dagegen?". Das gefällt mir und macht mich neugierig auf sein Buch. Sag ich doch immer: Liebe Autoren bloggt, was das Zeug hält. So kann man euch kennen und schätzen lernen.

Kopp-wichmann_11. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?

Ich habe mein erstes Buch geschrieben: „Frauen wollen erwachsene Männer – Warum Männer sich ablösen müssen, um lieben zu können.

Das Buch beschreibt, welche negativen Folgen es in der Partnerschaft haben kann, wenn der Mann sich nicht genug äußerlich und innerlich
von seiner Mutter oder auch dem Vater abgelöst hat. Dieser Schritt ist nicht einfach. Im Buch gibt es dazu einen Test und viele Übungen, mit denen man sich dem Thema nähern kann.

2. Warum gerade bei dir?

Ich arbeite seit über 25 Jahren mit Menschen, vor allem in Persönlichkeitsseminaren und Coachings. Dabei fiel mir mit der Zeit auf, wie wenig erwachsen sich Männer, die im Beruf voll ihren Mann stehen, in der Partnerschaft verhalten. Das hat mich sehr interessiert und daraus ist das Buch entstanden.

3. Seit wann gibt es dein Buch?

Das Buch erscheint im Kreuz-Verlag und ist ab dem 9 Februar 2009 in allen Buchhandlungen und bei Amazon zu kaufen.
Im Vorfeld habe ich mir schon Gedanken über die Buchpromotion Gedanken gemacht, da ich ein begeisterter Leser Deiner „Werbepraxis aktuell“ und der Bücher „Mundpropaganda-Marketing“ und „Kauf! Mich! Jetzt!“ bin. Gerade die Tipps aus dem letztgenannten Titel habe ich für mein Buch umgesetzt.

Entsprechend Deinem Buch habe ich schon während des Buchschreibens einen Blog (www.frauen-wollen-erwachsene-maenner.de) dazu eröffnet, wo ich Leser aufforderte, mir ihre Gedanken und Erfahrungen mitzuteilen. Dann hielt ich die Blogleser auf dem Laufenden, was die Buchproduktion mit Lektorat etc. angeht.

Über Adwords habe ich entsprechende Schlüsselworte und Themen-Tags geschaltet, um die Besucherzahl zu erhöhen. Auf dem Blog hatte ich einen Countdownzähler bis zum Erscheinungsdatum sowie ein Forum eingerichtet. Außerdem habe ich ein Seminar dazu gestaltet sowie eine Seite auf dem Blog, wo sich Interessenten, die eine Lesung oder einen Vortrag über das Thema organisieren wollen, informieren können.

Über Online-Druckereien habe ich je dreitausend Postkarten und Visitenkarten mit dem Buch-Cover drucken lassen, die ich an Freunde, Bekannte, Kollegen aber auch in Geschäften in Heidelberg verteile.

In meine Mails weise ich in der Signatur auf das Buch hin. Bei Xing habe ich in mehreren Gruppen auf das Buch hingewiesen, woraus zum Teil spannende Diskussionen entstanden sind. Über Twitter melde ich auch ab und zu einen Hinweis.
Von meinem Haupt-Blog www.persoenlichkeits-blog sowie meiner Website für Paare www.paartherapie4you.de weisen Links auf den Buchblog, bei dem ich auch andere Domains mit ähnlich klingenden Namen gekauft habe.

Darüberhinaus habe ich Journalisten und Blog-Autoren angeschrieben, für die das Buch interessant sein könnte. Ein Interview in der hiesigen Tageszeitung sowie eine Rezension auf dem Väter-Blog  waren bis jetzt die erfreulichen Ergebnisse. Auf amazon habe ich eine Video-Rezension eingestellt. Vier andere Leser haben dort schon ihre Kommentare hinterlassen.

Die Werbemaßnahmen haben sich bis jetzt gut bewährt. Für die ersten fünf Wochen ist der Verkauf schon sehr gut angelaufen. Nun warte ich noch auf die eine oder andere Besprechung in einer größeren Zeitschrift.

4. Was ist dein spezielles Angebot für uns?

Leser Deines Blogs können das Buch direkt von mir bekommen – mit einer persönlichen Widmung. Einfach mir eine Mail schicken.
Das Buch hat 200 Seiten und kostet bei mir dasselbe wie im Laden, nämlich 16,95 Euro. Porto zahle ich.


Kauft bei meinen Lesern (9): Heute bei Anthony Robert Hammond, Anthony's Garage Winery

Über die Garage Winery bin ich schon ein paar mal gestolpert. Mir sind die knallbunten Etiketten aufgefallen und die frechen Bezeichnungen wie Sugar Babe, Goldmarie, Pearls & Roses oder Rosamunde. Ich muss zugeben - bestellen wollte ich da noch nichts. Das Ganze kam mir eher vor wie eine Produktlinie für den Alkopop-versauten Gaumen. Aber der Marketeasing-Ansatz mit den sau-frechen Namen war klasse! Bis ich dann bei Lars Breidenbach das hier las:

"Im Duft schon klar und sauber, überrascht mich der Wein mit eher dezenter Frucht und Süße. Beim ersten Nippen bin ich fast enttäuscht, doch dann kommt mit jedem Schluck mehr Trinkfreude am "Pearls and Roses" auf! Sehr feine Perlage, harmonische Säure, frischer klarer Charakter. Etwas Erdbeere und Quitte im Bukett, absolut nicht die erwartete Fruchtbombe, sondern ein ausgewogenes, dolles Stöffchen."

Sitting_on_the_palettes 1.Was gibt es bei Euch zu kaufen?
Die Garage Winery produziert Weine mit einer etwas anderen Ausrichtung. Mit unserem eher bunten Design wollen wir Wein über den optischen Weg kommunizieren und den Zugang dazu deutlich erleichtern. Die Hemmschwelle, Wein direkt beim Winzer zu kaufen soll gesenkt werden. Unsere Weine wie „Rosamunde“ (=Rosé) und „Sugar Babe“ (= süßer Riesling) helfen dabei. Diese gibt es in großen, als auch in kleinen Flaschen. Ebenso unsere Website als www.garage-winery.com und www.mini-garage-winery.com

2. Warum gerade bei Euch?
Unsere Garagen Weine gibt es nur bei uns. Wir sind das Original. Nur bei uns wird gedanklich geschraubt und neue Ideen entwickelt. Wir haben Weine, die es eben nur bei uns gibt. Wir haben die Mini-Linie entwickelt und da das gut ankommt, gibt es auch schon die ersten Nachahmer bestimmter Produkte.

3. Seit wann gibt es das Geschäft?
Die Gründung eines Weingutes startete im Jahre 2000. Die Garage Winery gibt es seit 2004. Am Anfang haben wir mit dem klassischen Weinmachen begonnen. Es gab nur Weine mit Lagenbezeichnung und relativ konservativen Etiketten. Doch ziemlich schnell haben wir gemerkt, dass uns als x.tes Weingut niemand hier braucht. Wir mussten unseren Platz suchen. Ein Studienkollege aus der Pfalz besuchte uns in unserer Garage, schaute sich um und sagte: „das ist ja ein richtiges Garagen-Weingut“ Das war die Zündung für uns. Daraus entwickelte sich der Weine „Garage“, der so gut ankam, dass wir spürten: da ist Raum für uns. Und so kamen immer mehr Weine in diese Linie mit dazu.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst Du?
Wir sind in der Presse recht gut vertreten, wie diese Woche im „Stern“, im August in der „Brigitte“. Daneben Berichte in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“, der „Für Sie“, „Wiesbadener Tagblatt“. Am 14. November kommt um 20.15 h im Hessischen Fernsehen ein Bericht über uns. Deutschlandfunk und Deutsche Welle TV waren ebenfalls schon bei uns. Daneben haben wir unsere Homepage als wichtigen Kontakt und Werbeplattform für unsere Weine.
Ausserdem ganz wichtig unsere zwei Hoffeste, die wir im Jahr veranstalten, um den direkten Kontakt mit dem Kunden pflegen zu können.

5. Welches ist Dein spezielles Angebot für uns?
Unser spezielles Angebot: Wer mit dem Zusatz „Bernd Röthlingshöfer“ Wein bei uns bestellt, bekommt eine unseren trendigen Mini Flaschen kostenlos dazu.

So dann ordert mal schön. Die Fragen beantwortete übrigens Simone Böhm.


Kauft bei meinen Lesern (8): Heute bei Petra A. Bauer, writingwoman

Meiner Blogleserin, der writingwoman Petra A. Bauer bin ich schon mehrfach begegnet. Das erste Mal bei der Leipziger Buchmesse, schon ein paar Jahre her. Dann im Buchshop einer Autobahnraststätte - dort stand sie nicht persönlich, sondern ließ sich durch eines ihrer Bücher vertreten, einen zweisprachigen Kinderkrimi. Zuguterletzt lese ich sie täglich - bei Twitter. Wie wohl keine andere deutsche Autorin nutzt sie das Medium, plaudert aus ihrem Alltag oder macht auf Wildschweine in ihrem Vorgarten aufmerksam.

Stift_petra 1. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?

Krimis, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher, Sachtexte, Features, Kolumnen, Lesungen, gute Laune :-) Der pfiffige Blogleser ahnt es bereits - ich bin Autorin.
In dieser Eigenschaft habe ich unterschiedliche Zielgruppen: Einmal die Leser meiner Bücher, dann die Veranstalter von Lesungen, und die Auftraggeber, für die ich Broschürentexte, Webseitentexte, Kolumnen oder Features zu bestimmten Themen schreibe. Mein Spektrum umfasst das weite Feld Familie, Frauen, Kinder, Beruf, Lifestyle. Aktuell habe ich beispielsweise eine Broschüre für Grundschulkinder zum Thema Photovoltaik getextet, die in Schulen, auf Messen und anderen Veranstaltungen Anwendung finden wird. Und die Leser können sich auf das Frühjahr 2009 freuen, dann erscheint mein historischer Berlin-Krimi, der im Jahre 1926 spielt. Über all dies informiere ich natürlich genauer auf meiner Homepage www.writingwoman.de und in meinem Blog www.autorenblog.writingwoman.de

2. Warum gerade bei dir?

Die Leser: Weil ich Bücher schreibe, die ich auch selbst gerne lesen würde. Meine Protagonisten bleiben im Gedächtnis. Jemand hat über meine Kommissarin Robina Bernhardt mal gesagt, sie sei die Spinnerin in unser aller Köpfe, weil sie sich ziemlich tief in die Seele blicken lässt.

Die Veranstalter von Lesungen: Weil sie sicher sein können, dass die Zuhörer bei mir nicht einschlafen.

Die Auftraggeber: Weil meine bisherigen Kunden sehr zufrieden mit mir sind. Mit mir kann man unkompliziert zusammenarbeiten, ich liefere auch mal kurzfristig, wenn es 'brennt'. Ferner besitze ich die berühmte 'zielgruppengerechte Schreibe': Komplexe Sachverhalte kann ich so erklären, dass sie buchstäblich jedes Kind versteht. Die Kunden, für die ich 'luftige' Texte und Kolumnen verfasse, stehen drauf, dass ich amüsant schreibe ohne dabei platte Witze zu machen. Ich kann die Dinge natürlich auch todernst formulieren, auch wenn es völlig meinem Naturell widerspricht. Referenzen kann ich Interessenten gerne nennen.

3. Seit wann gibt es dein Geschäft?

Die Frage muss ich wohl ein wenig umformulieren: Seit wann bist du im Geschäft? Der Umweg über ein Studium (ich bin eigentlich Diplomingeniöse für Stadt- und Regionalplanung) und die Aufzucht vierer Kinder brachte mich back to the roots, denn bereits mit sechs Jahren stand für mich fest, dass ich einmal Schriftstellerin werden wollte. Im Jahr 2000 begann writingwoman beruflich zu scheiben. Die ersten Buchveröffentlichungen gab es im Jahr 2004: Zwei kleine Bücher für Vorschulkinder und der gemeinsam mit Katarina Matejcek verfasste Ratgeber für berufstätige Mütter "Mama im Job".
Danach gebar ich das Buchkind, das mir bisher am meisten am Herzen liegt: den Berlin-Krimi "Wer zuletzt lacht, lebt noch", hier bei Amazon erhältlich. Es folgten bisher vier zweisprachige Veröffentlichungen in verschiedenen Langenscheidt-Reihen. Diese Kinderkrimis und Mädchenromane haben einen Englischanteil von 30 bzw. 50 Prozent; fremde Vokabeln werden erklärt. Ich finde das Konzept sehr gut, und der Erfolg spricht für sich.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst du?

Ich bin präsent :-) Im Netz stolpert man überall über mich. Auch im Radio und Fernsehen bin ich schon öfter aufgetaucht - sowohl in eigener Sache als auch als Expertin für bestimmte Themen.
Seit 1997 bin ich im Internet aktiv, und so haben sich auch meine ersten Schreibjobs ergeben, ohne dass ich es darauf angelegt hätte. Networking hat einen sehr großen Stellenwert für mich, wobei häufig aus Onlinekontakten Offlinekontakte entstehen, was die jeweilige Zusammenarbeit noch intensiviert. So danke ich auch Bernd Röthlingshöfer sehr herzlich dafür, dass ich meine Arbeit in seinem Blog präsentieren darf.

Mein Ziel ist es letztlich, die Mundpropaganda anzukurbeln. Die wichtigste Werbemaßnahme dabei ist Writingwomans Autorenblog, das am 22. September sechsjähriges Bestehen feiert. Meine Leser können seitdem den Alltag einer Autorin quasi live miterleben. Ich berichte über laufende Schreibprojekte, gebe Tipps für andere Autoren, berichte über Alltägliches oder Dinge, die mir aufgefalllen sind. Meist gibt es tägliche Updates. Zur Zeit blogge ich weniger, weil gerade der Relaunch meines gesamten Webangebotes ansteht. Es wird eine Portallösung, so dass alles einheitlich, größer, schöner und noch informativer wird ;-)

Es gibt noch einen weiteren Grund, dass ich ein bisschen weniger blogge: Früher habe ich auch ganz kurze Einträge gebloggt, über kleine Merkwürdigkeiten oder Begebenheiten des Alltags. Heute verewige ich solche Dinge bei Twitter. Wer dabei sein will, möge mir gerne unter twitter.com/writingwoman folgen. Dieser Mikrobloggingdienst hat mein gesamtes Internetverhalten noch einmal verändert. Ursprünglich hatte ich mich just for fun dort angemeldet. Da ich eine Quasselstrippe bin, hatte ich relativ schnell viele Follower um mich geschart, die irgendwann auch die Frage stellten, was ich denn eigentlich so schreiben würde. So habe ich dank Twitter schon diverse Bücher verkauft, ohne dass es meine ursprüngliche Absicht war. Über Twitter bin ich mit meinen Lesern direkt im Gespräch, aber ich twittere natürlich nicht nur über meine Arbeit. Wer sich dafür interessiert, jedoch nicht wissen will, dass in Berlin gerade die Sonne scheint oder was ich über das aktuelle Fernsehprogramm denke, den lade ich auf meinen anderen Account ein: www.twitter.com/tintenkillerin
Dort sind wirklich nur die beruflichen Tweets zu lesen. Mir macht Twittern jedenfalls sehr viel Spaß. Es ersetzt mir den Büroplausch, den andere haben, die nicht alleine im Homeoffice sitzen.

Ich bin darüber hinaus marketingtechnisch natürlich auch in Foren, bei XING und anderen Web 2.0-Diensten unterwegs. Ich staune immer, wo meine Auftraggeber mich schon überall gefunden haben :-)

5. Was ist dein spezielles Angebot für uns?

Wer bis einschließlich 31. Januar 2009 ein signiertes Exemplar meiner Bücher erwerben möchte (an Weihnachten denken!) und bei der Bestellung (unter petra.bauer ät gmail.com) "Röthlingshöfer"mit angibt, erhält das Buch ohne Portokosten und bekommt einen 2009er Taschenkalender plus schickem, blauem Kuli dazu.

Für Lesungsveranstalter, die bis zum o.g. Zeitpunkt eine Lesung mit mir buchen (wobei der Zeitpunkt der Lesung später liegen kann),bekommen 10% Rabatt auf die vom VS empfohlenen 250,- Euro pro Lesung (evtl. anfallende Fahrtkosten kommen dessen ungeachtet extra dazu). Aber "Röthlingshöfer" angeben nicht vergessen.


Kauft bei meinen Lesern (7): Heute bei Roland-Kopp-Wichmann

Weiter gehts! Heute präsentiert sich Leser und Mit-Twitterer Roland Kopp-Wichmann. Spannend finde ich, wie konsequent er in seiner Werbung die Marketasing-Techniken nutzt - ohne den Begriff zu benutzen. Aber lest selbst.

Roland_koppwichmann_3 1. Was können meine Leserinnen und Leser bei Dir kaufen?

Ich leite Seminare zu beruflichen und privaten Themen wie Emotionale Intelligenz, Zeitmanagement, Stress, Selbstbewusstsein im Job, Körpersprache und Wirkung etc.

Seminarangebote gibt es zwar Tausende aber ich besetze eine spezielle Nische:  intensive Persönlichkeitsseminare unter www.seminare4you.de

2. Warum gerade bei Dir?

Meine Persönlichkeitsseminare sind sehr intensiv, gehen ziemlich unter die Haut und wirken deshalb auch nachhaltiger. Daher sind sie auch ganz anders aufgebaut als die üblichen Methodenseminare. Kein „In zwei Tagen führen lernen“ mit sechzehn Teilnehmern, sondern bei mir dauert ein Seminar drei Tage und hat maximal sechs Teilnehmer.

Ich gebe keine Tipps, keine Methoden, es gibt keine Übungen, keine Rollenspiele. Dafür erlebt jeder Teilnehmer einen intensiven Prozess, in dem wir gemeinsam herausarbeiten, was wirklich hinter seinem Problem steckt. Kernstück ist ein Einzel-Coaching in der Gruppe, das der Teilnehmer auf MP3 mitnehmen kann. Nach dem Seminar gibt es ein kostenloses Telefon-Coaching.

Für die Qualität jedes Seminars bürge ich mit einer 100%-Zufriedenheitsgarantie – sonst Geld zurück. Teilnehmerstimmen gibt es hier zu lesen.

3. Seit wann gibt es Dein Geschäft?

Ich arbeite seit über fünfundzwanzig Jahren mit Menschen. In Gruppen und einzeln, als Trainer, Psychotherapeut und Coach. Davor war ich Bankkaufmann, EDV.Operator, Werbetexter und Vermögensberater und Orangenpflücker in Israel.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst Du?

Ich schalte keine Anzeigen, mache keine Akquise, sondern mache reines Pull-Marketing, d.h. ich lasse mich finden (einfach mal bei Google meinen Namen eingeben).
Wo? Natürlich im Internet, das bei mir den ganzen Tag läuft. Dort habe ich mehrere Websites, bin in vielen Datenbanken und Netzwerken verlinkt.

Aber mein Hauptwerbemittel ist mein Blog mit dem Titel „Vorsicht Persönlichkeitsentwicklung!
Dort experimentiere und investiere ich viel Arbeit mit Plugins, anziehenden  Bildern und Kommunikation mit anderen Blogs. Der Lohn bisher sind ca. 300 Besuchern pro Tag, ein Pagerank von 4, und ein Technorati-Authority von 43. Hier geht’s zum Blog

Im Blog schreibe ich jede Woche einen längeren Artikel zu beruflichen und psychologischen Themen. Manchmal etwas provokant, was meist viele Kommentare bringt. Außerdem produziere ich zu denselben Themen Podcasts und Videobeiträge, die ich bei Youtube und anderen Portalen hochlade .

Ich achte sehr auf Vernetzung, kommentiere auf anderen Blogs, experimentiere mit Twitter usw. All das ist ziemlich zeitaufwendig, macht aber Spaß und hat mir bei Google unter dem Stichwort „Persönlichkeitsseminar“ die vordersten Plätze eingebracht. Und zwar ohne Adwords.

5. Was ist Dein spezielles Angebot für uns?

Jeder Leser dieses Blogs, der sich bis Ende September bei einem meiner Seminare anmeldet, erhält zehn Prozent Rabatt, wenn er bei der Anmeldung „Röthlingshöfer“ angibt.

PS: Ich habe zwei Seminarpreise. Einen, wenn die Rechnung die Firma zahlt und einen um über 50 Prozent reduzierten, wenn man Selbstzahler ist. Bei jedem Seminar gibt es nur sechs Plätze, bei Interesse also bald anmelden.


Kauft bei meinen Lesern (6): Heute bei Kathrin Schubert und Jens Schmidt, Namenslieder.de

Kathrin Schubert und Jens Schmidt hatten eine tolle Geschäftsidee, wie ich finde. Und deshalb will ich sie Euch in meiner Serie heute präsentieren. Wer das bestellt, hat schon das erste Weihnachtsgeschenk sicher! Oder vielleicht steht noch ein Kindergeburtstag vor der Tür?

Kathrin_und_jens 1. Was können meine Leserinnen und Leser bei euch kaufen?

Bei uns kann man personalisierte Kinderlieder kaufen. Wir haben eine Kinderlieder-CD aufgenommen und produziert bei der in jedem der 8 Lieder der gewünschte Name gesungen und gesprochen wird. Die Lieder haben wir alle selber geschrieben.
Ganz wichtig ist natürlich, dass absolut JEDER Name möglich ist. Wir singen die Namen individuell im Studio ein. Die CD kostet 16,80 € und ist über unseren Online-Shop www.Namenslieder.de erhältlich.

2. Warum gerade bei euch?

Das ist eigentlich ganz einfach: Weil wir die einzigen in Deutschland sind, die personalisierte Kinderlieder in dieser Form anbieten. Bei uns kommt der Name 28 mal auf der CD vor, es ist jeder Name bestellbar und die Lieder wurden speziell für die Namenslieder geschrieben. Auch nach langer Suche wird man kein ähnliches Angebot finden, was vielleicht auch daran liegt, dass wir unvorstellbar viel Arbeit und Zeit investiert haben.

3. Seit wann gibt es euer Geschäft?

Der Online-Shop ist seit Ende Mai 2008 eröffnet.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibt ihr?

Wir veranstalten Malwettbewerbe mit Kindergärten und unseren Kunden, wir bringen "Wander-CDs" in den Umlauf (eine Art Hörproben-CD, die weitergegeben werden soll), wir mobilisieren Freunde und Bekannte, einige Zeitschriften schreiben kurze Meldungen über uns, wir legen Flyer aus und wir verteilen in Fußgängerzonen Flyer mit Gummibärchen.

5. Was ist euer spezielles Angebot für uns?

Jeder, der in dem Feld Bemerkungen das Stichwort "Bernd Röthlingshöfer" angibt, bekommt seine bestellte CD bereits als Geschenk verpackt nach Hause geschickt.

Mehr "Kauft bei meinen Lesern (6): Heute bei Kathrin Schubert und Jens Schmidt, Namenslieder.de" »


Kauft bei meinen Lesern (5): Heute bei Cathrin Schlenker, Haushelden

Wer sagt denn, dass ich in dieser Serie nur Leserinnen und Leser mit einem Onlineshop vorstelle?

Nachdem beim letzten Mal bereits Schmuckhersteller Teno dabei war, stelle ich heute ein Portal vor, das sich darum kümmert, dass im Haushalt alles wie am Schnürchen läuft. Babysitter, Blumengießer oder Heckenschneider werden im Portal Haushelden.de vermittelt. Cathrin Schlenker, die Portalmanagerin stellt es vor.

Photo_cathrin_schlenker 1. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?

Hmm.. Zu kaufen gibt es bei uns nichts. HausHelden.de ist ein Vermittlungsportal für haushaltsnahe Dienstleistungen. Das heißt jemand der beispielsweise einen Babysitter oder eine Haushaltshilfe sucht, wird bei uns fündig. Es muss lediglich ein Auftrag eingestellt werden und die "HausHelden" geben daraufhin Ihr individuelles Angebot ab. Jeder Hausheld verfügt über ein Profil, das Auskunft über Persönlichkeit, erhaltene Bewertungen und Erfahrungen gibt. So bekommt der Auftraggeber schon mal eine guten ersten Eindruck und die Auswahl der passenden Unterstützung erleichtert sich erheblich. Für beide Seiten ist "HausHelden.de" kostenlos, "kaufen" passt deshalb überhaupt nicht zu uns..

2. Warum gerade bei dir?

Weil HausHelden.de die schönste Seite im gesamten Netz ist! Scherz beiseite, wir haben es in der kurzen Zeit, die wir jetzt online sind, geschafft, die Konkurrenz hinter uns zu lassen. Jeder, der eine Unterstützung im Haushalt sucht oder der in diesem Bereich arbeiten möchte ist somit gut beraten, dies bei uns zu tun.

3. Seit wann gibt es dein Geschäft?

Seit Mitte April diesen Jahres sind wir online.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst du?

Unsere Nutzer gewinnen wir über klassisches Online-Marketing, PR, Guerilla Marketing und Mundpropaganda.

5. Was ist dein spezielles Angebot für uns?

Da HausHelden.de ohnehin für alle Nutzer kostenlos ist, muss ich erstmal überlegen, was ich Euch anbieten kann. Mein Spezial-Angebot: Die ersten 5 Auftraggeber, die einen HausHelden über uns finden, bekommen diesen den ersten Arbeitstag von uns geschenkt. Das heißt, wir übernehmen den HausHelden-Lohn. Eine kurze E-Mail an schlenker@portalunited.de mit dem Stichwort "Röthlingshöfer" und der Auftragsnummer genügt


Kauft bei meinen Lesern (4): Heute bei Jürgen Heinz, Teno

Es lässt sich nicht leugnen: Jürgen Heinz ist ein guter Bekannter, den ich wie so manchen übers Bloggen kennengelernt und inzwischen auch schon persönlich getroffen haben. Da die diversen guten Ideen, die TeNo rund um das Blog ausheckt, hier auch schon öfter Thema waren, kennt ihr ihn vielleicht ebenfalls schon? Wenn nicht: weiterlesen!

Jh_2 1. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?

TeNo produziert und vertreibt hochwertigen Designschmuck, Uhren und Accessoires. Wer mal stöbern möchte, kann sich hier in unserer TeNo-World (www.teno-world.com) einen Eindruck verschaffen. Kaufen kann man unsere Uhren und unseren Schmuck bei ausgewählten Juwelieren (Bezugsquellen findet ihr hier.  Oder online beim Juwelier Wuchsa oder bei Solitaire . Und natürlich in unserem eigenen TeNo Store in Baden-Baden.

2. Warum gerade bei dir?

Weil unser Schmuck schön ist :-) Und weil unsere Kunden sicher sein können, dass sie hochwertige Produkte in bester Qualität bekommen. Jedes einzelne Schmuckstück produzieren wir in Handarbeit und mit Hochtechnologie in unserer Manufaktur in Pforzheim. TeNo Designschmuck ist 100 % made in Germany. Außerdem sind wir auch für individuelle Anpassungen und Wünsche gern ein Ansprechpartner.

3. Seit wann gibt es dein Geschäft?

Unser Unternehmen haben wir im Jahr 1999 gegründet.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst du?

Oh, die sind zahlreich. Wir werben in Zeitungen und Zeitschriften, drucken Kataloge, Prospekte, machen Direktmailing-Aktionen, lancieren PR-und Pressetexte, Plakate, Banner, Sponsoring... und sind natürlich auch im Web auf vielen Kanälen aktiv. Da ist unsere Homepage und unsere neue TeNo-World  mit angeschlossenem Pressebereich und natürlich unser Blog
Und unsere Juweliere allerorten werben ja auch noch. Für sich selbst und damit immer auch für TeNo. Wir arbeiten eng mit unseren Juwelieren zusammen und unterstützen sie gerne bei ihren Werbemaßnahmen.

5. Was ist dein spezielles Angebot für uns?

Hm - das ist nun schwierig - denn ich kann ja nicht allen Juwelieren sagen: Gebt ein Extra, wenn jemand TeNo kauft. ;-) Deshalb müssen wir es so machen:  Jeder Leser Deines Blogs bekommt bei einem Kauf eines TeNo Produkts ab 100 Euro bei einem unserer Juwelierpartner eine Überraschung von uns zugeschickt.
Um in den Genuss dieser Überraschung zu kommen muss man den Kaufbeleg (Kopie) mit dem Zusatz "Bernd Röthlingshöfer" sowie die Artikelnummer des TeNo Artikels faxen,  mailen oder mit der Post einschicken. Übersteigt der Kaufbeleg die 500 Euro Grenze so  wird die schmucke Überraschung einen Mindestwert von 50,- Euro haben. Dieses Angebot ist begrenzt bis zum 31.12.2008.


Kauft bei meinen Lesern (3): Heute bei Matthias Metze, Viva Vino

Matthias Metze ist heute dran in der Leser-Vorstellungsrunde. Er betreibt den Online Shop Viva-Vino, einen Weinversand der sich auf Alltags - und Spitzen-Bioweine spezialisiert hat. Mir sind ja vor allem die Alltagsweine am liebsten. Zum Beispiel der Zweigelt Rosé, der mich gleich auf der Startseite anlacht. "hell rosa. fast ins Pink gehend, feiner dezenter Duft nach frischen Himbeeren, leicht, milde Säure im Finale, trocken" Hört sich verlockend an, vor allem wenn die Temperatur hier im Zimmer den 30 Grad entgegen geht. Auch von Matthias gibt es ein spezielles prickelndes Bonusangebot für meine Blogleserinnen und - leser. Aber nur wenn sie eine Gegenleistung bringen. Lest selbst:

Matthias_metze 1. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?
"Alltags- und Spitzenweine aus biologischem Anbau", so habe ich es mir auf die Fahnen geschrieben. Alltagsweine finde ich wichtig, weil man nicht jeden Tag einen edlen Wein trinken (und bezahlen) kann, sondern manchmal auch etwas ganz einfaches braucht.
Ab und an einen wirklichen Spitzenwein zu geniessen,  macht dann um so mehr Freude. Und Biowein ist nicht nur mein Schwerpunkt, sondern ist ein Trend-Thema in der Weinbranche - das freut mich natürlich. Spannend dabei finde ich, dass immer mehr Top-Winzer auf Bio-Anbau umstellen: nicht (nur) aus ideologischen Gründen, sondern vor allem, um die Weinqualität zu verbessern!

2. Warum gerade bei dir?
Schon lange beschäftige ich mich mit Wein und auch mit Bio-Produkten, beruflich wie privat. In den letzten knapp 10 Jahren allerdings war mein beruflicher Schwerpunkt Web-Entwicklung. Programmierung also, was mir zwar Spaß macht, aber wenig sinnlich ist ;-) Den Wein-Shop betreibe ich nicht nur, um damit Geld zu verdienen (das natürlich auch). Vor allem aber kann ich da meine Leidenschaft zum Beruf machen, und es macht mir sehr viel Spaß - davon profitieren natürlich auch meine Kunden!
Der zweite Grund: meine bisherigen beruflichen Tätigkeiten hatten alle mit Dienstleistung zu tun. Den Service-Gedanken dabei finde ich sehr wichtig. Es ist mein Anspruch, nicht einfach ein weiterer anonymer Online-Shop zu sein, sondern einen individuellen Kontakt zu meinen Kunden aufzubauen und sie so optimal zu betreuen.

3. Seit wann gibt es dein Geschäft?
Seit Oktober 2006 gibt es den Online-Shop. Im letzten Jahr habe ich angefangen, bei Veranstaltungen Stände zu machen, und zur Zeit suche ich einen richtigen "Offline-Shop" in meiner Region, den ich am liebsten mit einem Partner betreiben möchte, da meine Zeit begrenzt ist.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst du?
Die wichtigste Werbemaßnahme ist die Optimierung des Shops für Suchmaschinen. Die meisten Besucher kommen auf diesem Wege - über Google. Adwords habe ich mal probiert, war aber nicht recht überzeugt davon und habe es dann wieder gelassen. Vielleicht starte ich irgendwann mal einen zweiten Versuch...
Schon vor der Eröffnung des Shops habe ich angefangen zu bloggen. Mein Biowein-Blog zu betreiben, ist inzwischen nicht mehr nur ein Marketing-Instrument, sondern es macht mir sehr viel Spaß! Man befasst sich doch intensiver mit einigen Themen, wenn man darüber schreibt. Und die Vernetzung in der (Wein-)Blogosphäre gibt viele Anregungen und nette Kontakte. Die Szene ist zur Zeit sehr dynamisch!
Monatlich verschicke ich einen Email-Newsletter, in dem die aktuellen Weine und ihre Winzer vorgestellt werden. Dabei achte ich darauf, den Inhalt nicht nur werblich, sondern auch informativ zu halten.
Darüber hinaus bin ich auf wein-plus vertreten, dem grössten deutschsprachigen Wein-Portal. Seit kurzem findet sich Viva-Vino auch in der wein-plus Gemeinschaftsanzeige, die in den führenden Weinzeitschriften erscheint.

Ganz frisch ist meine Kooperation mit verkostet.de. Die Betreiber dieser neuen "wein-zwei-nulligen" Community haben schöne frische Ideen. Ich glaube, dass solche fachspezifischen Social Networks zukünftig eine grössere Rolle spielen könnten - daher will ich dieses Projekt fördern und verspreche mir davon einiges.

Weiter überlege ich, ob ich mich auf der Shopping-Plattform Yatego einbringen soll - bin mir aber noch nicht sicher, ob das lohnt.

Und schliesslich schalte ich Anzeigen in den Lokalzeitungen für meine regionalen Aktivitäten.

5. Was ist dein spezielles Angebot für uns?
Jeder Leser dieses Blogs bekommt bei einer Bestellung über 30 € Bestellwert eine Flasche Prosecco dazu!  Wenn der Bestellwert 50 € übersteigt, übernehme ich zusätzlich die kompletten Versandkosten. Dieses Angebot gilt natürlich nur einmal pro Leser bzw. Leserin - bitte bei der Bestellung das Stichwort "Bernd Röthlingshöfer" angeben!

Als "Gegenleistung" wünsche ich mir ein Feedback zum Shop: Was ist gut, was kann man verbessern? Ein Eintrag bei der Bestellung oder gar eine persönliche Mail an m.metze (at) viva-vino.de würde mir sehr helfen!


Kauft bei meinen Lesern (2): Heute bei Laura Hoffmann und Malchus Kern, Atelier-du-Feutre

Da hab ich gestaunt, als die E-Mail aus Südfrankreich eintraf. Laura Hoffmann und Malchus Kern leben in Cluny, betreiben dort einen Geschenkeladen und sind seit Mai ins Online-Geschäft eingestiegen. Atelier-du-Feutre heißt ihr Shop. Flugs die Interviewfragen beantwortet und jetzt sind sie drin. Auf gehts:

Lauramalchus_2
1. Was können meine Leser und Leserinnen bei Euch kaufen?

Gegenstände aus aller Welt und von aller Art. Wir haben viele kleine Geschenkartikel im Angebot, aber auch viel verschiedenen Schmuck, Kleider, Figuren, Dekorationsgegenstände und eine sehr große (und sich immer weiter vergrößernde) Sammlung an verschieden Räucherstäbchen und Düften. Im Laufe der Zeit wird auch noch viel mehr hinzu kommen.

2. Warum gerade bei Euch?
Wir suchen unsere Produkte danach aus, was wir gerne mögen, was uns selbst Spaß macht zu benutzen, was besonders bunt ist, und was wir bei anderen Läden vermissen. Wir versuchen einen sehr persönlichen
Kundenkontakt zu haben, und versuchen die Freude auch an den kleinen Dingen zu vermitteln. Zudem sind wir ein recht junges Team, und somit gewissermaßen unsere eigene "Hauptkundengruppe".

3. Seit wann gibt es Euer Geschäft?
Das Geschäft als Laden gibt es nun seit September 2006, der Online-Shop ist allerdings erst am 01. Mai 2008 "geboren", also noch ganz frisch.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibt ihr?
In unserem Ladengeschäft vor allem durch Flyer und Visitenkarten, es läuft sehr viel über Mundpropaganda da wir viele begeisterte Kunden haben, die hier ihren Urlaub in der Nähe von Taizé oder in Cluny selber verbringen. Momentan haben wir auch noch ein kleines Gewinnspiel auf unserer Webseite.

5. Was ist Euer spezielles Angebot für uns?
Wer bei seiner Bestellung in unserem Shop im Kommentarfeld einträgt, was ihm an unserem Shop besonders gefällt, bekommt eine kleine Überraschung dazu.


Kauft bei meinen Lesern: Heute bei Susanne Melles, SanoVia

Vor kurzem habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich meine Leser und Leserinnen besser im Blog sichtbar mache. Eine der Ideen realisiere ich heute. In loser Folge stelle ich Leserinnen und Leser mit ihrem Produkt- oder Dienstleistungsangebot vor. Dass sich meine Leser untereinander kennen und auch untereinander einkaufen ist keine Seltenheit - aus vielen Gesprächen weiss ich, dass tun sie schon längst. Na gut, vielleicht kann man das noch ein bisschen fördern. Im speziellen Fall hatte ich das Glück schon mal von Susanne bekocht zu werden. Ich kann nur sagen - kitzelt Rezepttipps aus Ihr heraus, soviel ihr könnt. Und das Olivenöl "Il Merlano" ist der Hammer - kaufts Euch für besondere Anlässe, genießt es z.B. pur aufs Brot. Der teure Preis ist beim ersten Bissen vergessen.

Den Anfang macht Susanne Melles vom SanoVia-Store.

Susanne_melles

1. Was können meine Leser und Leserinnen bei dir kaufen?
In meinem Online-Store gibt es Olivenöle, mit Kräutern und Gewürzen aromatisierte Olivenöle, Pestos und Patés sowie Arganöl.

2. Warum gerade bei dir?
Nun, als Gesundheitsberaterin habe ich die Produkte natürlich besonders sorgfältig ausgewählt. Ich habe alle Produkte selbst ausprobiert und ich kenne meine Lieferanten persönlich.
Insbesondere die Würzöle und Pesto-Spezialitäten machen es meinen Kunden einfach, gesund und trotzdem schnell zu kochen. Eine Gemüsepfanne zum Beispiel lässt sich mit einem Löffel Pesto oder ein paar Spritzern Würzöl super-einfach würzen. Da ich selbst sehr gerne koche, gebe ich auch zu vielen Produkten Tipps, was man alles damit machen kann.

3. Seit wann gibt es dein Geschäft?
Seit Anfang 2008.

4. Welche Werbemaßnahmen betreibst du?
Nun, zunächst einmal meinen eigenen Blog unter http://sanoviablog.terapad.com. Dann ist mein Shop auch bei der Shopping-Plattform Yatego zu finden. Und meine Produkte vertreibe ich zusätzlich über ausgesuchte Fachgeschäfte im Lebensmittel-Einzelhandel.

5. Was ist dein spezielles Angebot für uns?
Ich möchte kein spezielles Paket zusammenstellen, da nun mal jeder andere Vorlieben hat. Aber jedem, der zu seiner Bestellung das Stichwort "Bernd Röthlingshöfer" ins Kommentarfeld einträgt schenke ich eine Flasche Olivenöl dazu. Das gilt ab einem Mindestbestellwert von 20 €.

Sanoviastore

PS: Wer selbst vorgestellt werden möchte, schreibt mir eine Mail und beantwortet darin die gleichen Fragen, die ich Susanne auch gestellt habe. Der Service ist für alle Beteiligten kostenlos, ich sacke also keine Provisionen ein. Aber über einen Backlink freue ich mich natürlich.